Zitat 17.11.2017

„Erkennt das Gesetz von Ursache und Wirkung und übt deshalb etwas Zurückhaltung bei euren Handlungen, wenn ihr merkt, dass sie zu weiterem Leid führen.“

Padmasambhava

Quelle:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3466204399/zenguide-21

Advertisements

Zitat 10.11.2017

„Leiden kommt nicht von außen – es kommt immer von innen. Denn die Vergänglichkeit alles Angenehmen, das du in der Welt erfährst, kann niemals Leid in dir verursachen, wenn du dich nicht daran festklammerst.“

Zensho W. Kopp

Quelle:

Zitat 26.10.2016

„Erkennt das Gesetz von Ursache und Wirkung und übt deshalb etwas Zurückhaltung bei euren Handlungen, wenn ihr merkt, dass sie zu weiterem Leid führen.“

Padmasambhava

Quelle:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3466204399/zenguide-21

Zitat 15.10.2016

„Leiden kommt nicht von außen – es kommt immer von innen. Denn die Vergänglichkeit alles Angenehmen, das du in der Welt erfährst, kann niemals Leid in dir verursachen, wenn du dich nicht daran festklammerst.“

Zensho W. Kopp

Quelle:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3897675617/zenguide-21

Zitat 13.11.2015

„Erkennt das Gesetz von Ursache und Wirkung und übt deshalb etwas Zurückhaltung bei euren Handlungen, wenn ihr merkt, dass sie zu weiterem Leid führen.“

Padmasambhava

Quelle:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3466204399/zenguide-21

Zitat 08.09.2015

„Leiden kommt nicht von außen – es kommt immer von innen. Denn die Vergänglichkeit alles Angenehmen, das du in der Welt erfährst, kann niemals Leid in dir verursachen, wenn du dich nicht daran festklammerst.“

Zensho W. Kopp

Quelle:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3897675617/zenguide-21

Pünktlichkeit und Aufmerksamkeit

Pünktlichkeit und Aufmerksamkeit hängen, meiner Meinung nach, eng zusammen. In der heutigen Zeit mangelt es leider vielen Menschen an der notwendigen Pünktlichkeit. Doch nicht nur das. Es ist auch eine Unsitte geworden dass man einfach von einem Termin fernbleibt ohne anzurufen oder anderweitig Bescheid zu sagen.

Die gleichen Menschen finden dass wahrscheinlich als ziemlich unhöflich wenn ihnen das selbe passiert.

Ist das denn wirklich so schwer? Mit ein bisschen Aufmerksamkeit kann man dem anderen mit derselben Höflichkeit begegnen die man selber von dem anderen erwartet. Mit Pünktlichkeit, Aufmerksamkeit und Höflichkeit kommt man im Leben schon ganz schön weit und man verringert den Unmut der anderen.

Das ist auch eine Art das Leid in der Welt zu verringern. Wenn es auch nur auf seelischer Ebene geschieht.

Außerdem weiß man ja nie wann man den anderen mal wieder braucht und es könnte sein dass dann der andere sich genauso verhält wie man selber zuvor. Da bewahrheitet sich dann immer der alte Spruch: Behandele andere immer so wie du selber behandelt werden willst.

Liebe dich Selbst zuerst …

Bevor du beginnen kannst andere zu lieben musst du erst die Liebe zu dir selbst finden. Wenn du dich selber nicht lieben kannst oder nicht liebenswert findest wie soll es dann funktionieren das du andere Liebst?

Wie willst du die Liebe in die Welt tragen und das Leid der anderen Wesen verringern?

Ich habe so das Gefühl das heute die Liebe mehr und mehr der Gleichgültigkeit gewichen ist. Das betrifft die Liebe in jeder Situation. Schon alleine die Liebe zu jeder Kreatur auf dieser Erde. Wir verhalten uns völlig Gleichgültig unseren Nächsten gegenüber. Sei es ein Mensch, ein Tier oder ein Baum. Mit ein wenig mehr Liebe wären viele Dinge nicht passiert die wir so jeden Tag in der Zeitung oder den Nachrichten im Fernsehen sehen müssen.

Alles was wir brauchen ist Liebe.

Diesen Weg hat uns Buddha vorgelebt indem er das Leid vermindern wollte und will. Leid kann man nur durch Liebe lindern. Auch Mitgefühl ist eine Form von Liebe. Wenn wir mit einer Sache anfangen in die wir unsere ganze Liebe stecken und dann immer weiter Dinge dazu nehmen wird die Liebe in unserem Herzen nach und nach einen ganz großen Platz einnehmen.

Buddhas Lehre beruht nun aber nur auf der Liebe zu allen Wesen. Du kannst seinen Weg nur gehen wenn du in der Lage bist dich selbst zu lieben. Erst dann kannst du auch allen anderen Wesen Liebe geben und ihnen helfen den Weg zu gehen.

Du musst erst das Schöne an dir selbst sehen und lernen dich anzunehmen wie du bist. Wenn der Hass in dir ist bist du noch nicht bereit.

Stelle dich doch einfach mal vor einen Spiegel und schau dich an du findest bestimmt viele Dinge die dich liebeswert machen. Höre dabei nicht auf andere sondern nur auf dein Gefühl und finde zu deiner Selbstliebe.

Hilf allen Wesen und Seelen


Budha hat uns aufgefordert allen Seelen zu helfen. Es gibt aber leider auch Wesen und Seelen die sich nicht helfen lassen wollen. Je eher wir solche Seelen erkennen umso einfacher ist für uns eine Entscheidung. Viele haben zum Beispiel Probleme mit Reiki weil sie nicht verstehen können wie Reiki wirkt und sich darum dagegen sperren. Dadurch wird die Energie nie bei ihnen ankommen und das wiederrum verstärkt noch das Misstrauen zur Energie. Wenn sie einfach zulassen würden was auch immer passiert so würden sie die Wirkung spüren und damit ihr Misstrauen bekämpfen. Wenn wir solchen Seelen nicht mit Energie helfen können so sollten wir ihnen auf andere Weise helfen. Alles was das Leid mindert und Freude bringt ist eine Hilfe. Manchmal dauert es etwas länger bis eine Wirkung sich zeigt doch es ist die Mühe Wert.

Alle Wesen haben Liebe verdient

Warum gibt es immer noch Menschen die denken, dass ein Leben wichtiger ist als ein anderes? Ich bin der Meinung, das genau diese Auffassung den Keim für all das Leid auf der Welt in sich trägt.

Kein Leben ist unwichtig, keines ist weniger Wert als das andere. Nur wenn wir die Liebe zu allen Wesen in unserem Herzen verankern können legen wir den Funken in uns der zur Buddhaschaft führt.

Wer sind wir denn um uns als Richter aufzuschwingen und damit festzulegen wer es wert ist zu leben und wer nicht.

Im Buddhismus ist das verringern des Leides die Hauptaufgabe für alle lebenden Wesen und auch wir müssen uns täglich dieser Aufgabe stellen. Jedes Wesen, egal was es ist, hat unsere Achtung und Wertschätzung verdient. Ein jedes hat seinen Platz und seine Funktion auf dieser Welt. Wer kann dabei festlegen welche Pflanze Unkraut ist und welche nicht? Nur weil eine nicht in unseren Plan passt heißt das doch noch lange nicht, das sie nicht in einen größeren Plan, welchen wir nicht durchschauen können oder sollen, hineinpasst.

Der Mensch in seiner Arroganz und Überheblichkeit nimmt für sich selbst in Anspruch eine Wertung vornehmen zu dürfen, doch hinter allem steht ein viel größerer Plan – das Leben.

Wir sollten anfangen das Leben zu tolerieren und nicht weiter alles nach unserem Willen anzupassen und umzuändern.

Das gleiche trifft natürlich auch für die Meinung andere Menschen zu, auch diese sollten wir akzeptieren und tolerieren soweit diese nicht mit dem Leben in Konflikt gerät. Egal ob mit unserem oder dem eines Mitwesens.

Vorherige ältere Einträge

Spamkommentare blockiert

Top Klicks auf meiner Seite

  • -
Katharina Münz

Wikinger im Herzen

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

99buecher-blog

Der Blog für Lesebegeisterte

MARCUS JOHANUS

THRILLER AUTOR

Rosarote Zeilen

von Evelyn Rosar

Ekagatta Blog

Infos über Zen & Mystik - Zen-Meditation Wiesbaden

Wunderwaldverlag

Go for textflash.wordpress.com

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

DeineWahreNatur

Du bist mehr als Du denkst.

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

DIY Blog with Jane Carrot

Mein DIY - crafting - bastel - gute Laune Blog :-)

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Conny Niehoff-Malerei

und lebens K U N S T

Autorenseite

Meine Blogs hier beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Männern, Frauen, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

lesegut...

alles was es mir wert scheint hier zu stehen...

Rosemarie Hofer

Fotografin für anspruchsvolle Kunden

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Fotoblog

Janas Blog mit Fotos

Der Farbraum *

*Malerei SILVIA SPRINGORUM

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

[FREI-TEXT-ER]

von wegen und Wind

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

paintings of johanh.moonen

Just another WordPress.com site

art gallery gerda.h

Meine iPad Welten - my iPad worlds - mis mundos iPad

*********************Sagittarius 1963****************************

138 Beiträge: Gedichte, Fabeln, wahre Geschichten - lustige, traurige, spannende & informative Beiträge. Viele Videos & Bilder _____________________________________________________________________________________________________________

Pollock of Light

Twitter: @lluisbusse

%d Bloggern gefällt das: