Du bestimmst dein Leben selbst

Wie oft höre ich dass Leute sagen „dafür kann ich nichts“ oder „damit habe ich nichts zu tun“. Alles was in deinem Leben passiert bestimmst nur du selber.

Du selbst musst die Entscheidungen treffen wie du dein Leben führen willst. Kein anderer kann dir diese Entscheidung abnehmen. An jedem Tag kannst du selber Entscheiden wer oder was in deinem Leben eine Rolle spielen soll. Ab und zu sind diese Entscheidungen schmerzlich. Vor allem wenn du dich von anderen Menschen trennst die dir nicht gut tun.

Du merkst es meist an dem Gefühl welches du hast ob jemand dir gut tut oder nicht. Bist du gern mit jemand zusammen so hast du auch ein gutes Gefühl und so jemanden solltest du an deiner Seite lassen. Ist das Gefühl aber eher negativ so ist es Zeit für eine Trennung. Diese Prüfung solltest du von Zeit zu Zeit wiederholen den du entwickelst dich ja an einem jeden Tag weiter. Wenn dein Gegenüber diese Entwicklung nicht mitmacht oder sich sogar in eine andere Richtung entwickelt ist es Zeit für eine Neubewertung dieser Beziehung.

Als erstes solltest du das Gespräch suchen und versuchen zu klären wo das Problem ist. Oft kann man einen Kompromiss finden mit dem beide Leben können doch wenn die Differenzen zu groß sind oder ein Gespräch nicht möglich ist so solltest du die Reisleine ziehen und dich vor dieser Energie schützen. Für diese Entscheidungen ist es unwichtig ob es ein Familienangehöriger ist oder nicht. Bei Familienangehörigen liegt meist nur die Toleranzgrenze für ein Unerträgliches Verhalten etwas höher. Du solltest aber keine Hemmungen haben diesen sauberen Schnitt zu machen es ist ja schließlich dein Leben und nur du selbst kannst es leben. Lasse dir von niemand anderem bestimmen wie dein Leben verlaufen soll.

Wenn du mal auf dein Leben zurückblickst sollte dir nichts leidtun was du versuchst und gemacht hast aber auch nichts was du nicht gemacht hast. Höre nur auf dein Gefühl es leitet dich auf den richtigen Weg und führt dich besser als dein Kopf.

Beim auf das Gefühl hören haben aber viele Menschen die ich kenne ein Problem. Ich selbst habe lange gebraucht um zu meinem Gefühl zu finden und auf die Stimme des Gefühls zu hören. In unserer Kindheit wird diese wichtige Schulung oft versäumt so dass wir später dann immer ein Problem haben dieses leise Stimmchen zu hören welches uns warnt oder uns Ratschläge geben will.

In früheren Zeiten war das Gefühl sehr wichtig für das Überleben doch heute wird keine Rücksicht mehr darauf genommen. Unsere Zivilisationskrankheiten wie Depressionen, Burnout und Stress resultieren sehr oft aus genau diesem Problem. Wir überhören diese leise Warnung die uns retten soll und machen einfach so lange weiter bis es fast zu spät ist um noch etwas zu ändern. Ab und zu ist es daher wichtig sich etwas zurück zu nehmen und in einer ruhigen Stunde bei einer Meditation wieder auf das Gefühl zu hören. Am Anfang ist das etwas schwierig doch mit jedem Mal dass du es versuchst wird das Ergebnis besser. Irgendwann brauchst du dann die Meditation nicht mehr sondern du bekommst die Rückmeldung vom Gefühl in dem Moment wo diese wichtig und notwendig ist.

Lass nicht deinen Kopf für dich entscheiden alle Entscheidungen die dein Kopf trifft können dich krank machen und im schlimmsten Falle können sie dich zerstören. Finde deine Mitte und das Gefühl dass aus der Mitte kommt.

Zitat 04.07.2013

„Die Erleuchtungserfahrung ist der große Wendepunkt im Leben eines Menschen, der die ganze Persönlichkeit erfasst. Er erlebt eine geistige Revolution, eine gewaltige Feuertaufe des Geistes, die sein ganzes Leben vollkommen verwandelt. Er hat in dieser Neugeburt einen neuen, völlig anderen Seinszustand erreicht, der seine ganze Sichtweise und sein Verhalten zum Leben verändert.“

Zensho W. Kopp

Zitat 19.06.2013


„Die Erleuchtungserfahrung ist der große Wendepunkt im Leben eines Menschen, der die ganze Persönlichkeit erfasst. Er erlebt eine geistige Revolution, eine gewaltige Feuertaufe des Geistes, die sein ganzes Leben vollkommen verwandelt. Er hat in dieser Neugeburt einen neuen, völlig anderen Seinszustand erreicht, der seine ganze Sichtweise und sein Verhalten zum Leben verändert.“ Zensho W. Kopp

Achtet die Natur und ihre Geister


Jetzt wo es wieder etwas wärmer und trockener wird bin ich oft in der Natur.

Bei meinen Zwiesprachen mit den Naturspirits ist es mir oft aufgefallen das diese sich nicht sehr positiv über uns Menschen äußern. Einige wollen gar nichts mit uns zu tun haben und andere sind nur traurig über unser Verhalten ihnen gegenüber.

In den alten Naturreligionen wurde ein Berg noch gefragt ob er etwas dagegen hat dass man ihn betritt. Bei uns modernen Menschen wird da einfach eine Seilbahn gebaut oder der Wald abgeholzt damit man besser Ski laufen kann. Bergspirits sind aber sehr mächtig und sie zu verärgern ist nicht klug. Viele Probleme die wir in den Bergen haben kommen oft auch aus der Natur dieser gekränkten Berggeister.

Doch auch viele andere Naturgeister sind mit uns unzufrieden. Warum haben wir verlernt diese Geister zu fragen? Wir leben nicht mehr direkt in der Natur und damit verlieren wir langsam auch den Zugang zu ihr. Geht einfach mal in den Park und lehnt euch an einen Baum. Fragt ihn einfach mal was er für Nöte und Probleme hat. Er wird euch, vorausgesetzt er will mit euch reden, seine Probleme als Gefühl oder Gedanke senden. Ihr müsst nur in euch hinein hören oder -spüren dann habt ihr die Antwort wie ihr dem Baum oder dem Naturgeist helfen könnt. Viele sind schon froh wenn einer da ist der Zuhört oder fragt. Versucht es einfach mal und wenn es nicht beim ersten Baum klappt dann versucht es einfach beim nächsten. Was habt ihr zu verlieren? Ihr könnt nur eine Gewissheit gewinnen das alles um uns seinen eigenen belebten Geist hat.

Von Geburt an Böse?


Wenn ich wieder Nachrichten über Gewalttaten im Fernsehen oder Radio verfolge frage ich mich wo dieser Hass herkommt. Kein Mensch wird doch Böse oder Gut geboren. Das sind doch dann alles nur Erziehungsfragen die durch das Umfeld auf den Menschen einwirken.

Zuallererst haben die Eltern eine wichtige Funktion bei der Erziehung die ihnen niemand abnehmen kann. Wenn sich da Eltern versuchen rauszureden und auf Schule und Umfeld verweisen so ist das nur ein kleiner Teil der Wahrheit.

In den ersten drei bis vier Jahren wird der Grundstein für die Unterscheidung von Gut und Böse gelegt. Nach dieser Zeit sind nur noch kleine Anpassungen möglich. Wenn ich mich aber in den ersten Jahren nicht mit meinem Kind befasse sondern es nur vor den Fernseher setze dann brauche ich mir um die Erziehung wirklich keine Gedanken mehr zu machen denn dann habe ich keine Chance mehr irgendetwas zu bewegen.

Das Umfeld wird die ganze Sache später nur noch schlimmer machen und selten besser. Die Schulkameraden werden dann schon dafür sorgen dass sich in der Erziehung etwas ändern kann, wenn ich da als Eltern nicht gegensteuere dann ist alles vorbei.

Immer wieder werden dann in den Nachrichten die Eltern gezeigt die sich das alles später nicht erklären können doch nur sie legen die Basis für das Verhalten des Kindes und keiner sonst. Wenn ich mein Kind mit der Liebe des Herzens erziehe bin ich auf dem richtigen Weg, wenn ich es ignoriere und hoffe dass es nicht stört wird mich die Verantwortung irgendwann einmal einholen und zur Rede stellen.

Keine Tat bleibt ungesühnt egal wie klein sie auch ist. Alles was ich in der Erziehung mache wird belohnt oder bestraft. Wenn nicht heute dann doch irgendwann in der Zukunft.

Behandelt euer Kind einfach so wie ihr gerne behandelt worden wärt.

Weiter Neue Beiträge

Spamkommentare blockiert

Top Klicks auf meiner Seite

Autorin "Gewürzt mit Herz"

Erfahrungen, Ansichten und Einsichten aus meinem Leben als Autorin und Menschenfreund. Ein Potpourri aller meiner Facetten aus meinem Herzen kommend!

Susanne Berkenkopf

„Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf." Dies ist ein Blog über Räume, über innere und äußere Räume. Denn ich bin überzeugt, dass jeder Raum in dem wir uns regelmäßig aufhalten, Einfluss auf unser Leben nimmt. Also gebe ich hier Anregungen, wie Wohnräume und Arbeitsplätze energetisch und ästhetisch optimiert werden können. Ich schreibe für Menschen, die in einer wohltuenden Umgebung leben wollen, die innere und äußere Freiräume schätzen, und an ihr Potenzial glauben. Ich schreibe für Menschen, die wie ich, jetzt und auf dieser Erde zum Wohle des Ganzen wirken wollen. Im „echten Leben" biete ich Wohncoaching, Grundrissanalyse und Lebensstilberatung. Meine Werkzeuge sind Imperial Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de

LessDressed Stories

Frivol, Elegant, Provokativ, Pikant

Schmetterlingsherz

Ein Blog übers fotografieren, schreiben und persönliches aus meinem Alltagsleben

Federpeitsche

Zwischen Goethe, Feminismus und BDSM

Mein Weg zwischen den Welten

Aromatherapie | Baumheilkunde | Geistheiler | Kräuterheilkunde | Magie | Rituale | Schamane | Seminare | spirituelle Psychosomatik

In Foro - Städtisches Leben um 1300

Ein Blog über Historische Darstellung und das Mittelalter im Allgemeinen

His Lovely Witch

Irgendwann fällt mir auch was Gescheiteres ein.

Annas Welt - Männer, Frauen, Sex und alles andere

Ein Blog über Männer. Über Frauen. Über Sex. Aber hauptsächlich über mich.

Paragraphenreiterin

Reale Erlebnisse & Fi(c)ktive Geschichten

#3Wörter

Monatlicher Kurzgeschichten-Blog

Kira und ihr Weg zu sich selbst

Mein Weg zu BDSM, zu mir selbst und meine Erfahrungen währenddessen.

Büchnerwald

Literatur, Politik und Geschichte

Schreibrausch. Kreatives Schreiben

Sinnsuche für Schriftsteller, Blogger, Texter.

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Meine Welt in Büchern - Für Groß und Klein

LAHs Welt der Serien, Filme und Bücher

Einfach alles, was mir so gefällt :)

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

MARCUS JOHANUS

THRILLERAUTOR

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

Familienbande

Trennungstage

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Buchkaleidoskop

Meine Spiritualität in Büchern

Farbraum *

* SILVIA SPRINGORUM, Malerin

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

%d Bloggern gefällt das: