Stress und Reizüberflutung

Der Stress über den heute viele klagen wird von jedem selbst verursacht. Die Hauptursache dabei ist sicher die heutige Reizüberflutung. Überall und immer wird der moderne Mensch heute mit Informationen und Eindrücken überhäuft. Internet, Radio, Fernsehen und öffentliche Plätze sind mit Informationen so voll das nur abschalten hilft die Übersicht zu behalten.

Doch wer macht das schon? Die ständige Erreichbarkeit ist heute fast Pflicht. Wer sich der Informationsüberflutung verweigert wird schon fast ausgegrenzt.

Man muss heute persönlich aktiv werden um die Informationsflut in den Griff zu bekommen. Wichtig ist es sich Reizfreie oder wenigstens Reizarme Zeiträume zu schaffen. Das ist ähnlich wie fasten. Wenn es nicht notwendig ist einfach mal den PC, das Telefon oder den Fernsehen ausschalten. Selektiert wahrnehmen und das wichtige vom unwichtigen trennen. Ab und zu zur eigenen Mitte finden. Das funktioniert durch Entspannungsübungen, Sport oder Meditationen.

Aber auch beim Fernsehen kann man vorher festlegen was man sieht. Versucht einfach mal die Gewalt aus eurem Fernsehprogramm herauszuhalten.

In der früheren Zeit war der Mensch nicht so vielen Reizen ausgesetzt. Sein Tagewerk wurde nicht von ständiger Werbung unterbrochen. Wenn er Hunger hatte konnte er nur das finden und essen was er schon mal im Wald gesehen hatte und was er in dem jeweiligen Moment hatte.

Die Werbung versucht heute unsere Wahrnehmung und unsere Bedürfnisse zu steuern. Ohne das wir es merken werden wir auf bestimmte Produkte geprägt und das oft schon im Kindesalter. Wir sollten die Werbung wieder auf ein Normalmaß zurückdrängen und weil das in der Öffentlichen Welt vermutlich nicht geht müssen wir das im Privaten tun. Schaltet einfach ab wenn Werbung kommt und bringt auch eure Kinder dazu die Werbung selektiv zu sehen und zu beurteilen. Je früher man damit anfängt umso mehr ist die positive Wirkung dieser Einschränkungen zu spüren und umso weniger erliegen wir später der Werbung.

Damit kann aber auch der Stress verringert werden denn auf diese Art werden keine neuen, unerfüllbaren, Wünsche geschürt. Diese Wünsche führen über den entstandenen Leidensdruck wiederum zu mehr Stress.

Der Weg ist es das Leiden zu Verringern und ab und zu schafft man das indem man sich der Werbung entzieht. Versucht es doch einfach mal.

Hände weg vom Mobiltelefon

Ich sehe ab und zu auf der Straße dass Rad- oder Autofahrer auf ihr Mobiltelefon schauen oder damit Telefonieren. Das lenkt aber alles die Aufmerksamkeit ab.

Ich kann mir nicht vorstellen dass ein Autofahrer zugleich den Straßenverkehr und das Telefon zu 100 % beachten kann. Eines von beiden leidet und das ist meist der Straßenverkehr.

Bei jeder Tätigkeit die Menschen gefährden kann ist es aber wichtig vollkommen mit der Aufmerksamkeit bei der Sache zu sein. Sei es beim Bedienen einer Kettensäge oder beim Führen eines Fahrzeuges.

Wenn man sich mal überlegt dass beim Tempo von 50 km/h in einer Ortschaft ein Auto in einer Sekunde eine Strecke von etwa 14 Metern zurücklegt klingt das erst mal nicht viel wenn aber auf diesen 14 Metern ein Kind auf die Straße läuft oder ein Fußgänger übersehen wird dann ist es meist zu spät zum Handeln. Dann macht man sich für den Rest des Lebens Vorwürfe dass man nicht Aufmerksam war und dieses Geschehen ist nie mehr rückgängig zu machen.

Also denkt immer dran wenn ihr euch im Straßenverkehr bewegt, egal ob Fußgänger, Auto- oder Radfahrer: Finger weg vom Mobiltelefon.

Immer erreichbar sein?

Erst gestern sind mir wieder viele Leute begegnet die im gehen oder sogar beim Fahrrad fahren auf ihr Telefon schauen. Ständige Erreichbarkeit und immer mitten drin sein scheint sehr wichtig zu sein.

Ich komme noch aus einer Zeit in der er Fernschreiber gab und ein Telegramm noch zwei Tage gedauert hat. In unserer Straße gab es zwei Telefone in den Häusern und im Viertel gab es zwei Telefonzellen. Das scheint heute unglaublich und ist doch aber erst etwa 30 Jahre her. Heute wird schon angerufen wenn eine E-Mail nicht innerhalb von Minuten beantwortet wird und viele haben Angst in ihrem Steam etwas zu verpassen und nicht sofort reagieren zu können.

Macht es euch doch nicht ganz so schwer ihr verpasst zwar etwas im Telefon aber ihr habe ein reales Leben das ihr nicht verpassen solltet. Ist es nicht viel wichtiger einfach mal abzuschalten und zu sich selber zu finden? In vielen Sozial Networks ist Erreichbarkeit sehr viel wichtiger als Persönlichkeit. Viele haben tausende von Freunden die sie aber noch nie gesehen haben. Es ist doch aber viel wichtiger im realen Leben, sozusagen Offline, zu leben.

Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Erreichbarkeit im Online Leben und dem realen Leben muss eingehalten werden. Wenn ich nur in der Onlinewelt leben würde so isoliere ich mich von meinen Mitwesen. Ich bin zwar mit ihnen über den Computer oder das Telefon verbunden doch das ersetzt nicht den persönlichen Kontakt. Im Laufe unserer Entwicklung war das Leben in der Gruppe der Schlüssel für das überleben des Einzelnen. Davon haben wir uns scheinbar immer mehr entfernt doch das ist nur vordergründig so. Tief in unserem inneren sind wir immer noch Herdentiere.

Wir brauchen den Zusammenhalt auf der Körperlichen Ebene und nicht nur auf der Gedanklichen. Nichts kann die Kommunikation mit einem anderen Menschen ersetzen wir sollten aber den realen Menschen dem Virtuellen vorziehen. Schaltet einfach mal ab und geht raus in die Natur, besucht alte Freunde oder findet neue.

Macht euch auf den Weg zu einer Reise zu euch selbst. An jedem Elektrischen Gerät ist auch ein Aus-Knopf.

Autorin "Gewürzt mit Herz"

Erfahrungen, Ansichten und Einsichten aus meinem Leben als Autorin und Menschenfreund. Ein Potpourri aller meiner Facetten aus meinem Herzen kommend!

Susanne Berkenkopf

„Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf." Dies ist ein Blog über Räume, über innere und äußere Räume. Denn ich bin überzeugt, dass jeder Raum in dem wir uns regelmäßig aufhalten, Einfluss auf unser Leben nimmt. Also gebe ich hier Anregungen, wie Wohnräume und Arbeitsplätze energetisch und ästhetisch optimiert werden können. Ich schreibe für Menschen, die in einer wohltuenden Umgebung leben wollen, die innere und äußere Freiräume schätzen, und an ihr Potenzial glauben. Ich schreibe für Menschen, die wie ich, jetzt und auf dieser Erde zum Wohle des Ganzen wirken wollen. Im „echten Leben" biete ich Wohncoaching, Grundrissanalyse und Lebensstilberatung. Meine Werkzeuge sind Imperial Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de

LessDressed Stories

Frivol, Elegant, Provokativ, Pikant

Funkenmut

Ein Blog übers fotografieren, schreiben und persönliches aus meinem Alltagsleben

Federpeitsche

Zwischen Goethe, Feminismus und BDSM

In Foro - Städtisches Leben um 1300

Ein Blog über Historische Darstellung und das Mittelalter im Allgemeinen

His Lovely Witch

Irgendwann fällt mir auch was Gescheiteres ein.

Annas Welt - Männer, Frauen, Sex und alles andere

Ein Blog über Männer. Über Frauen. Über Sex. Aber hauptsächlich über mich.

Paragraphenreiterin

Reale Erlebnisse & Fi(c)ktive Geschichten

#3Wörter

Monatlicher Kurzgeschichten-Blog

Kira und ihr Weg zu sich selbst

Mein Weg zu BDSM, zu mir selbst und meine Erfahrungen währenddessen.

Büchnerwald

Literatur, Politik und Geschichte

Schreibrausch. Kreatives Schreiben.

Sinnsuche für Schriftsteller, Blogger, Texter.

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Meine Welt in Büchern - Für Groß und Klein

LAHs Welt der Serien, Filme und Bücher

Einfach alles, was mir so gefällt :)

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

MARCUS JOHANUS

THRILLERAUTOR

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Buchkaleidoskop

Meine Spiritualität in Büchern

Farbraum *

* SILVIA SPRINGORUM, Malerin

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

%d Bloggern gefällt das: