Die vier traditionellen Reiki-Symbole


Mikao Usui hat in sein Reiki-System vier Symbole integriert. Diese Symbole dienen der Energiearbeit wenn es um spirituelle Geistheilung und schamanische Rituale geht. Alle vier Symbole sind Werkzeuge mit unterschiedlichen Funktionen und Anwendungen.

Das erste Symbol zur Kraftverstärkung (Cho-ku-rei) stammt aus dem japanischen Schamanismus und aus der japanischen Magie.

Das zweite Symbol Sei-He-Ki zur Geistheilung stammt aus dem Esoterischen Buddhismus.

Das dritte Symbol Hon-sha-ze-sho-nen zur Fernheilung stammt aus dem magischen Daoismus und das vierte, das Lehrersymbol Dai-ko-myo, aus dem Esoterischen Buddhismus.

Damit die Reiki-Symbole mit den dazugehörigen Mantras funktionieren und eine Wirkung zeigen können, gibt es bestimmte Voraussetzungen.

Die Hauptgrundlage ist die korrekte Einweihung in den ersten und zweiten Grad Reiki. Weiterhin bedarf es der entsprechenden Ausbildung im Umgang mit Reiki und den Symbolen. Je besser die Ausbildung und das jeweilige Seminar sind, desto mehr Nutzen bringen die Symbole mit Reiki. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, liegt die Verantwortung bei denen welche die Symbole anwenden. Allen Symbolen gemeinsam ist, dass sie erstens korrekt gezeichnet und visualisiert und zweitens über das richtige Mantra aktiviert werden müssen. So wird die Verbindung zum Reiki und zum Symbol durch diesen Prozess immer wieder neu hergestellt.

Durch die Ritualarbeit mit den Symbolen hat der Reiki Praktizierende die Möglichkeit spirituell zu wachsen.

Die Kraft der Runen


Ich habe in letzter Zeit viele Anfragen bekommen ob man(n) sich Runen auch eintätowieren lassen kann oder zum Schmuck in die Wohnung hängen darf. Auch habe ich festgestellt dass einige Anfänger mit ihren Runen rumexperimentieren und magische Rituale durchführen ohne wirklich zu wissen was damit ausgelöst werden kann.

Die Runen sind alte magische Symbole die direkt mit dem Unterbewusstsein arbeiten können. Sie können positiv aber auch negativ wirken. Wenn jemand aber nicht weiß was er damit anstellt indem er die Nornen ruft ist immer eine Gefahr damit verbunden.

Ich habe selber erst drei Jahre gelernt bevor ich angefangen habe die Runen auch als magisches System zu verwenden. Diese Symbole sind wie Schlüssel die in ein bestimmtes Schloss unseres Energetischen Systems eingreifen können. Habe ich den falschen Schlüssel passiert nicht viel doch passt bei mir dieser falsche Schlüssel in ein ungewolltes energetisches Schloss so kann damit eine Energie freigesetzt werden die ich danach nicht mehr einfangen kann.

Es ist wie mit dem Geist aus der Lampe in den Märchen aus 1001 Nacht. Wie bekomme ich den Geist wieder vom Hals?

Bei den Runen ist das noch gefährlicher weil ich am Anfang gar nicht merke was ich ausgelöst habe und später kann ich dann vielleicht nicht mehr den Zusammenhang zwischen den Ereignissen und dem Runenexperiment ziehen.

Solange man(n) die Runen nur als Schrift benutzt ist alles noch gut aber in dem Moment wo diese Zeichen in einem Magischen System, ob bewusst oder unbewusst spielt dabei keine Rolle, benutzt werden sollte man vorsichtig zu Werke gehen und lieber zweimal nach Rat bei einem Kundigen Schamanen oder Runenmeister nachfragen. Die Auswirkungen können bei einem Fehlversuch gewaltig sein denn Runen sind sehr mächtig. Unserer Vorfahren gingen jeden Tag mit den Runen um und konnten die Risiken und Nebenwirkungen gut einschätzen uns heute ist dieses Feingefühl beim Umgang mit den Naturkräften und -energien leider verloren gegangen.

Unterschätzt niemals die Kraft der Runen. Sie sind wirklich kein Spielzeug sondern besitzen eine Große Kraft.

Das Reiki Zeichen

Die japanische Katakana Schrift

Die japanische Katakana Schrift

Die japanische Hiragana Schrift

Die japanische Hiragana Schrift

Das Meister- oder Lehrersymbol (Dai Ko Myo)

Dai Ko Myo

Das vierte Symbol besteht aus den drei Kanji-Buchstaben dai, ko und myo. Zusammen bedeuten die drei Kanji »Großes, hell strahlendes, immerwährendes Licht«. Das Symbol steht im Zusammenhang mit dem Großen Sonnenbuddha (Dainichi Nyorai). Wie bei dem Mental-Symbol ist der Ursprung der drei Kanji in diesem Symbol buddhistischer Natur. So wie es im Reiki geschrieben und gesprochen wird, ist es auch in den Sutras des Buddhismus beschrieben. Es handelt sich hier um die spirituelle Essenz des Danichi Nyorai, der das Weibliche und das Männliche Prinzip verkörpert. So wie es in den Texten des Esoterischen Buddhismus und erklärt wird.

Dieses Symbol wird für die Einweihungen in alle drei Grade benutzt. Der Reiki-Meister ist dem Großen Sonnenbuddha gegenüber empfangend (Jin), und den Einzuweihenden gegenüber gebend (Jang). Symbolisch wird der Reiki-Meister dadurch zum Schamanen und zum Vertreter von Daínichi Nyorai.


Das Symbol Ho-Sha-Ze-Sho-Nen (Fernsymbol)


Das dritte Symbol des Reiki wird hauptsächlich für die Fernbehandlung benutzt. Bei diesem Symbol handelt es sich um eine Kombination aus den fünf zusammengefügten chinesischen Schriftzeichen mit dem Mantra Hon Sha Ze Sho Nen. Dies ist ein Satz im klassischen Chinesisch und bedeutet: »Die den Menschen innewohnende ursprüngliche Essenz ist das Buddha-Bewusstsein«.

Dieses Symbol hat die Form eines Stupas, dem Grab Buddhas. Die ausschweifenden Linien entsprechen den einzelnen Etagen-Dächern. Wie bei einen Stupa zieht sich durch das Symbol eine zentrale Säule. Die letzten drei Striche sind eine Abkürzung für das Kanji »spirituelles Herz« das dafür sorgt dass Buddha und seine Energie als das »Buddha-Bewusstsein« immer gegenwärtig sind.

Im Esoterischen Buddhismus stellen Stupas ein dreidimensionales Mandala mit dem Großen Sonnenbuddha (Dainichi Nyorai) im Zentrum dar. Der Sonnenbuddha ist die Quelle der Reiki-Energie und erleuchtet den gesamten Kosmos. Über dieses Symbol als Quelle von Reiki wird er erreichbar und über sein hell strahlendes Licht, das überall hin strahlt ist jeder Ort erreichbar. Damit wird mit diesem Symbol die Fernkontaktaufnahme ermöglicht.


Das Mental- oder Geistheilung-Symbol (Sei-Hei-Ki)


Sei-Hei-Ki

Auf seiner Suche nach Symbolen für sein Reiki hat Mikao Usui auch Bekanntschaft mit den Siddham gemacht und für die Heilung des Geistes das zweite Symbol auf Reiki abgestimmt und dann in sein System eingebunden. Er konnte durch seine Studien Symbole für praktische Energiearbeit auf eine ganz bestimmte Weise nutzbar zu machen. Dabei benutzte er eine alte taoistische Methode der Talisman-Symbolherstellung, die schon sehr früh in Japan in den Shingon-Buddhismus aufgenommen wurde. Damit konnte er gewährleisten, dass die Wirkung und Funktion des Symbols die Gleiche bleibt und seine Schüler das Symbol auf sehr einfachem Wege benutzen können.

Mit dem Symbol wird im Reiki die Mental- oder Geistheilung durchgeführt. Es gehört zu den wenigen Symbolen, die gleich mehrere Lichtwesen repräsentieren. Das sind der Paradiesbuddha Amida Nyorai und die 1000-armige Göttin Senju Kannon. Mit diesem Symbol können die auf den Menschen unangenehm wirkenden Muster in der Gedankenebene aufgelöst und eine sinnvolle, auf das Hier und Jetzt ausgerichtete Neuorientierung eingeleitet werden.


Das erste Symbol (Kraftsymbol)


Das Symbol Cho-ku-rei bedeutet in der japanischen Magie, dem Shugendo,: »Der reine Geist der Schöpferkraft trete sofort in Erscheinung«.
Dieses Symbol wird im Reiki zur Verstärkung der Kraft eines anderen Symbols verwendet. Das hängt mit der Funktion des Symbols zusammen, dass es Lebensenergien auf einer Seite einzieht und auf der anderen Seite gebündelt durch die Spirale wieder abgibt. Damit ist es dann möglich, dass die Energie genau da ankommt, wo sie hin soll.


Die vier traditionellen Reiki-Symbole


Mikao Usui hat in sein Reiki-System vier Symbole integriert. Diese Symbole dienen der Energiearbeit wenn es um spirituelle Geistheilung und schamanische Rituale geht. Alle vier Symbole sind Werkzeuge mit unterschiedlichen Funktionen und Anwendungen.

Das erste Symbol zur Kraftverstärkung (Cho-ku-rei) stammt aus dem japanischen Schamanismus und aus der japanischen Magie.

Das zweite Symbol Sei-He-Ki zur Geistheilung stammt aus dem Esoterischen Buddhismus.

Das dritte Symbol Hon-sha-ze-sho-nen zur Fernheilung stammt aus dem magischen Daoismus und das vierte, das Lehrersymbol Dai-ko-myo, aus dem Esoterischen Buddhismus.

Damit die Reiki-Symbole mit den dazugehörigen Mantras funktionieren und eine Wirkung zeigen können, gibt es bestimmte Voraussetzungen.

Die Hauptgrundlage ist die korrekte Einweihung in den ersten und zweiten Grad Reiki. Weiterhin bedarf es der entsprechenden Ausbildung im Umgang mit Reiki und den Symbolen. Je besser die Ausbildung und das jeweilige Seminar sind, desto mehr Nutzen bringen die Symbole mit Reiki. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, liegt die Verantwortung bei denen welche die Symbole anwenden. Allen Symbolen gemeinsam ist, dass sie erstens korrekt gezeichnet und visualisiert und zweitens über das richtige Mantra aktiviert werden müssen. So wird die Verbindung zum Reiki und zum Symbol durch diesen Prozess immer wieder neu hergestellt.

Durch die Ritualarbeit mit den Symbolen hat der Reiki Praktizierende die Möglichkeit spirituell zu wachsen.

Spamkommentare blockiert

Top Klicks auf meiner Seite

  • Keine
Mein Weg zwischen den Welten

Aromatherapie | Baumheilkunde | Geistheiler | Kräuterheilkunde | Magie | Rituale | Schamane | Seminare | spirituelle Psychosomatik

In Foro - Städtisches Leben um 1300

Ein Blog über Historische Darstellung und das Mittelalter im Allgemeinen

His Lovely Witch

Irgendwann fällt mir auch was Gescheiteres ein.

Annas Welt - Männer, Frauen, Sex und alles andere

Ein Blog über Männer. Über Frauen. Über Sex. Aber hauptsächlich über mich.

Paragraphenreiterin

Reale Erlebnisse & Fi(c)ktive Geschichten

#3Wörter

Monatlicher Kurzgeschichten-Blog

Kira und ihr Weg zu sich selbst

Mein Weg zu BDSM, zu mir selbst und meine Erfahrungen währenddessen.

Büchnerwald

Literatur, Politik und Geschichte

Schreibrausch. Kreatives Schreiben.

Für Schriftsteller, Blogger, Texter.

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Meine Welt in Büchern - Für Groß und Klein

LAHs Welt der Serien, Filme und Bücher

Einfach alles, was mir so gefällt :)

Zscheiplitz manor

kloster zscheiplitz, zscheiplitz manor - its history,present day, events & happenings

Trisha Galore

VLOG - Autorin - Author

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

MARCUS JOHANUS

THRILLERAUTOR

Rosarote Zeilen

von Evelyn Rosar

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Conny Niehoff-Malerei

und lebens K U N S T

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

lesegut...

alles was es mir wert scheint hier zu stehen...

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Buchkaleidoskop

Meine Spiritualität in Büchern

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

[FREI-TEXT-ER]

von wegen und Wind

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

paintings of johanh.moonen

working for living

%d Bloggern gefällt das: