Eile mit Weile

„Wenn du es eilig hast, geh langsam“ so sagte schon Lothar J. Seiwert vor vielen Jahren. Recht hat er damit immer noch.

Wenn ich mich von einem Termin zum nächsten hetzen lasse so wird vermutlich keiner davon ein großer Erfolg. Erst wenn ich diese Termine gut vor- und nachbearbeite kann ich mit einem positiven Ergebnis rechnen. Das verstehe ich unter „geh langsam“. Nicht trödeln sonder gut überlegen und dann alles weitestgehend richtig machen. Man spart dadurch eine menge Zeit und in dieser kann man dann schon wieder etwas anderes vorbereiten.

Dazu kommt heute auch noch der ewige Zeitdruck den sich viele Menschen selbst machen. Mit einer guten Zeitplanung ist es möglich sich ohne Stress in die jeweilige Arbeit zu vertiefen.

Weiter ist mir nun auch noch aufgefallen das es immer häufiger auftritt das die Menschen im Auto umher rasen und auch dabei keine Zeit haben. Wenn wir in einer 30 er Zone konstant unsere 30 km/h fahren so findet sich bestimmt einer, dem das zu langsam ist. Da wird ohne Rücksicht überholt selbst auf die Gefahr hin in den Gegenverkehr zu geraten weil man in Kurven oder auf Bergen überholt.

Muss das den sein?

Dieselben Leute stehen dann meist an der nächsten Ampel vor uns und sind auch nicht viel schneller zu Hause. Das Risiko ist nur viel höher.

Die Schilder und Geschwindigkeitsbegrenzungen sind ja aber nicht nur so da um die Autofahrer zu ärgern sondern haben einen Zweck und Sinn. Sie sollen Menschenleben retten. Und meist werden nur unbeteiligte gefährdet und geschädigt, die Unfallverursacher kommen oft unbeschadet davon.

Denkt beim nächsten mal bitte daran wenn ihr wieder versucht jemanden zu überholen und fragt euch „Muss das denn jetzt wirklich sein?“.

Werbeanzeigen

Eile mit Weile

„Wenn du es eilig hast, geh langsam“ so sagte schon Lothar J. Seiwert vor vielen Jahren. Recht hat er damit immer noch.

Wenn ich mich von einem Termin zum nächsten hetzen lasse so wird vermutlich keiner davon ein großer Erfolg. Erst wenn ich diese Termine gut vor- und nachbearbeite kann ich mit einem positiven Ergebnis rechnen. Das verstehe ich unter „geh langsam“. Nicht trödeln sonder gut überlegen und dann alles weitestgehend richtig machen. Man spart dadurch eine menge Zeit und in dieser kann man dann schon wieder etwas anderes vorbereiten.

Dazu kommt heute auch noch der ewige Zeitdruck den sich viele Menschen selbst machen. Mit einer guten Zeitplanung ist es möglich sich ohne Stress in die jeweilige Arbeit zu vertiefen.

Weiter ist mir nun auch noch aufgefallen das es immer häufiger auftritt das die Menschen im Auto umher rasen und auch dabei keine Zeit haben. Wenn wir in einer 30 er Zone konstant unsere 30 km/h fahren so findet sich bestimmt einer, dem das zu langsam ist. Da wird ohne Rücksicht überholt selbst auf die Gefahr hin in den Gegenverkehr zu geraten weil man in Kurven oder auf Bergen überholt.

Muss das den sein?

Dieselben Leute stehen dann meist an der nächsten Ampel vor uns und sind auch nicht viel schneller zu Hause. Das Risiko ist nur viel höher.

Die Schilder und Geschwindigkeitsbegrenzungen sind ja aber nicht nur so da um die Autofahrer zu ärgern sondern haben einen Zweck und Sinn. Sie sollen Menschenleben retten. Und meist werden nur unbeteiligte gefährdet und geschädigt, die Unfallverursacher kommen oft unbeschadet davon.

Denkt beim nächsten mal bitte daran wenn ihr wieder versucht jemanden zu überholen und fragt euch „Muss das denn jetzt wirklich sein?“.

Geiz und Gier behindern dich

Geiz und Gier behindern dich. Wenn du bei allem was du so kaufst nur auf den Preis schaust wirst du meist enttäuscht.

Mir ist das erst heute leider wieder passiert. Ein T-Shirt welches ich mir erst letzte Woche gekauft habe ist heute schon kaputt gegangen. Ich hatte es am letzten Samstag im Sommerschlussverkauf geholt weil mir die Farbe und Form gefallen hatte doch nach dem ersten anziehen ist nun schon eine Naht aufgeplatzt.

Dabei kann man ja nicht sagen dass es billiger Produziert worden ist als die anderen. Der Herstellungspreis beträgt vermutlich immer etwa 50 Cent nur der Gewinn für den Laden ist etwas weniger. Beim Sommer- und Winterschlussverkauf macht es die Masse der verkauften Stück die den Gewinn bringen. Viele Kleidungsstücke werden extra für den Schlussverkauf produziert. Die Zeiten in denen man die Stücke billiger machte um das Lager leer zu bekommen sind schon lange vorbei. Darum muss man sich immer wieder ins Gedächtnis zurückrufen das für billiges Geld leider keine Qualität zu erwarten ist.

Ein Baumarkt hat die ganze Zeit mit 25% auf alles Werbung gemacht und nun ist er pleite. Wenn man ein Werkzeug zweimal kaufen muss weil es nichts taugt kann man auch gleich ein Werkzeug für 125% kaufen das hält was es verspricht. So komisch wie es aussieht spart man dabei immer noch.

Nicht der Preis sollte entscheiden sondern die Qualität. Nur der Wert ist das was für mich als Konsument zählt. Doch leider ist das nicht immer in die Köpfe hineinzubekommen. Viele Menschen verwechseln Wert und Preis. und oft erlebe ich leider das die Gier den gesunden Menschenverstand einfach ausschaltet. Für Menschen die nur von der Gier geleitet werden habe ich Mitgefühl doch ich muss auch feststellen dass sie sich meist selber schaden in ihrer Gier.

Wenn ich versuche andere zu Übervorteilen nur um noch einen Euro zu sparen oder noch zwei Euro mehr Gewinn zu machen kann das nicht gut gehen. Die schlechte Meinung der anderen ist dann noch mein geringstes Problem, viel Schlimmer ist dabei die negative Energie die sich durch solche Handlungen aufbaut und das Karma negativ beeinflusst. Wenn ich dagegen freigiebig und offen bin wird sich positive Energie in mir sammeln und mein Karma positiv verändern.

Wenn ich bei allen meinen Handlungen mit dem Herz und aus reiner Liebe zu allen Mitwesen handele kann es nur gut und positiv werden.

Denkt bitte auch an die alte Weisheit von John Ruskin (engl. Sozialreformer 1819-1900)

Das Gesetz der Wirtschaft

„Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgendjemand ein wenig schlechter machen oder billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften. Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand oder die gekaufte Dienstleistung die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetzt der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.“

Finde das richtige Maß


Lao-Tse hat einmal gesagt „zu Weit ist genauso falsch wie zu kurz.“ Bei allem was wir tun sollten wir das richtige Maß finden. Dabei ist es egal ob wir eine Diät machen oder Sport treiben. Übertreiben wir es damit werden wir vermutlich krank.

Halten wir dabei aber nicht maß und machen zu wenig werden wir genauso krank. Nur der Mittelweg ist der richtig. Ihn zu finden ist nicht so einfach. Es dauert eine Weile bis man selbst oder mit Hilfe anderer den für sich selbst guten Weg gefunden hat.

Hat man diesen Weg ist aber das Durchhalten und dabei bleiben wichtig. Jede Abweichung ist ein Risiko. Das will natürlich nicht heißen das wir diesen Weg nicht ab und zu überdenken sollten. Die Wissenschaft bringt uns ja ab und zu zu neuen Erkenntnissen und dann ist eine Korrektur wichtig und möglich. Wenn sich mein Wissensstand ändert dann muss ich reagieren. Aber auch nur dann.

Wenn ich meinen Weg jeden Tag ändere komme ich nie voran denn dann gehe ich in Schlängellinien. Ich sollte auch nicht versuchen andere von meinem Weg zu überzeugen denn es ist mein Weg. Dieser ist für jeden anders. Wenn mich jemand fragt so kann ich ihm meinen Weg erklären und wenn er der Meinung ist das der Weg auch zu ihm passt so kann er ihn gehen doch dann wir es sein Weg bis er ihn ändert.

Einige Dinge gehen besser im Team, so wie Sport oder Spiele, doch ich muss mir trotzdem jeden Tag sicher sein das es mein Weg ist und ich nicht den Weg eines anderen mitgehe denn dann werde ich nur Leid haben und das wollen wir ja vermeiden.

Weiße und Schwarz Magie


Wer viel mit Spiritueller Energie arbeitet der steht irgendwann mal vor den Begriffen von Weißer und Schwarze Magie. Im Prinzip meinen diese Begriffe zwei Seiten derselben Sache. Sozusagen positive und negative Energie. Die Weiße Seite ist die Positive. Mit ihr wird Menschen geholfen und die schwarze Seite ist die Negative. Die Schwarze Seite wird benutzt um Menschen zu Schaden oder den Eigenen Vorteil zu suchen ohne Rücksicht auf andere.

Ein jeder Spirituell Arbeitende Mensch steht irgendwann vor den Wahl die er wohlüberlegt treffen muss. Soll er sich der Hellen oder der Dunklen Seite zuwenden. Bei der Wahl bleibt zu beachten das die Rückkoppelungseffekte der Energie oft nicht vorherzusagen sind. Ein Teil der Ausgesendeten Energie fällt auf den Absender zurück und verändert ihn. Bei Positiver Energie wird das Energieniveau angehoben und bei negativer abgesenkt.

Darum sollte man vor jeder Handlung gut überlegen wem man hilft. Sich selbst oder anderen? Die Grenzen der Magie sind oft fließend und verschwimmen. Man kann anderen Helfen und dadurch, durch die Rückkoppelung, auch sich selbst. Man kann aber auch nur aufs eigene Wohl bedacht sein und sich dadurch Schaden zufügen.

Schamanen, Reikipraktizierende und andere Energiearbeiter stehen immer auf der Kante zwischen Weiß und Schwarz und sind in jedem Moment der Arbeit dazu angehalten gut abzuwägen. Schutz ist oft vor den Rückkoppelungen nicht möglich da sie aus mir selbst hervorkommen. Die Energie anderer können leichter bekämpft und zurückgesendet werden. Wenn mich also eine Rückkoppelung treffen sollte dann möchte ich das es eine Positive ist und dafür kann ich schon im Vorfeld alles bereiten indem ich nur positive und Weiße Energie absende und mich vor der Energiearbeit Neutralisiere und Erde. Alles andere ist mit einem zu großen Risiko verbunden und wird mir sicher nur schaden.

Energie ist ja alles und sie beeinflusst unsere Welt, unser Denken und auch unseren Körper.

Deine Taten


Buddha sagt „Deine Tat soll heilsam sein und kein Leid verursachen.“ Er meint damit dass wir uns jede unserer Taten gut überlegen sollen. Bringt meine Tat etwas für mich und auch für andere? Bei jeder Tat muss ich die positiven und negativen Folgen abwägen. Nur wenn alle überschaubar und das Risiko nicht vorhanden ist dann kann ich bedenkenlos meinen Weg gehen. Wenn ich durch meine Tat Leid anrichte ist das nicht der Weg Buddhas. Die Lehre Buddhas besteht ja gerade darin jegliches Leid zu überwinden und nicht noch zusätzlich Leid zu schaffen.

Kira und ihr Weg zu sich selbst

Mein Weg zu BDSM, zu mir selbst und meine Erfahrungen währenddessen.

Büchnerwald

Literatur, Politik und Geschichte

Schreibrausch. Kreatives Schreiben.

Für Schriftsteller, Blogger, Texter.

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Meine Welt in Büchern - Für Groß und Klein

LAHs Welt der Serien, Filme und Bücher

Einfach alles, was mir so gefällt :)

Zscheiplitz manor

kloster zscheiplitz, zscheiplitz manor - its history,present day, events & happenings

Trisha Galore (Autorin)

Findet Lesestoff für eure Träume.

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

Rosarote Zeilen

von Evelyn Rosar

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Conny Niehoff-Malerei

und lebens K U N S T

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

lesegut...

alles was es mir wert scheint hier zu stehen...

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Fotoblog

Janas Blog mit Fotos

Der Farbraum *

*Malerei SILVIA SPRINGORUM

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

[FREI-TEXT-ER]

von wegen und Wind

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

paintings of johanh.moonen

working for living

art gallery gerda.h

Meine iPad Welten - my iPad worlds - mis mundos iPad

*********************Sagittarius 1963****************************

138 Beiträge: Gedichte, Fabeln, wahre Geschichten - lustige, traurige, spannende & informative Beiträge. Viele Videos & Bilder _____________________________________________________________________________________________________________

Es gibt...

... einen Platz den Du füllen musst, den niemand sonst füllen kann und es gibt etwas für Dich zu tun, das niemand sonst tun kann

M wie Monika und Motivation

Hat Erfolg WIRKLICH etwas mit reich zu tun?

%d Bloggern gefällt das: