Die Bedeutung der Zahlen im I-Ging

Nr. Bedeutung


01 Das Schöpferische                    (Kraft)
02 Das Empfangende                     (Kraft)
03 Die Schwierigkeit am Anfang   (Situation oder Aufgabe)
04 Die Jugendtorheit                     (Eigenschaft oder Fähigkeit)
05 Das Warten                               (Situation oder Aufgabe)
06 Der Streit                                  (Situation oder Aufgabe)
07 Das Heer
08 Das Zusammenhalten                (Eigenschaft oder Fähigkeit)
09 Des Kleinen Zähmungskraft      (Eigenschaft oder Fähigkeit)
10 Das Auftreten                            (Situation oder Aufgabe)

11 Der Friede                                  (politische Phase)
12 Die Stockung                             (politische Phase)
13 Gemeinschaft mit Menschen
14 Der Besitz von Großem              (Eigenschaft oder Fähigkeit)
15 Die Bescheidenheit                     (Eigenschaft oder Fähigkeit)
16 Die Begeisterung                        (Eigenschaft oder Fähigkeit)
17 Die Nachfolge
18 Die Arbeit am Verdorbenen        (politische Phase)
19 Die Annäherung
20 Die Betrachtung

21 Das Durchbeißen                        (politische Phase)
22 Die Anmut                                  (Eigenschaft oder Fähigkeit)
23 Die Zersplitterung
24 Die Wendezeit
25 Unschuld
26 Des Großen Zähmungskraft
27 Die Ernährung
28 Des Großen Übergewicht
29 Das Abgründige
30 Das Feuer

31 Die Einwirkung (Familie)
32 Die Dauer
33 Der Rückzug
34 Des Großen Macht
35 Der Fortschritt
36 Die Verfinsterung des Lichts
37 Die Sippe (Familie)
38 Der Gegensatz
39 Das Hemmnis
40 Die Befreiung

41 Die Minderung
42 Die Mehrung
43 Der Durchbruch
44 Das Entgegenkommen
45 Die Sammlung
46 Das Empordringen
47 Die Bedrängnis
48 Der Brunnen
49 Die Umwälzung
50 Der Tiegel

51 Das Erregende
52 Das Stillhalten
53 Die Entwicklung
54 Das heiratende Mädchen             (Familie)
55 Die Fülle
56 Der Wanderer                              (Tätigkeit)
57 Das Sanfte
58 Das Heitere
59 Die Auflösung
60 Die Beschränkung

61 Innere Wahrheit
62 Des Kleinen Übergewicht
63 Nach der Vollendung
64 Vor der Vollendung

Werbeanzeigen

I-Ging Hexagramme


Die Teile des Hexagrammes bilden sich von unten nach oben aus den jeweiligen Linien.

Das I-Ging Orakel


Das I-Ging Orakel ist seit Jahrtausenden fest in der Chinesischen Kultur verwurzelt. Es wird zu allen Angelegenheiten befragt, besonders aber vor wichtigen Entscheidungen da es Wege zur Lösung oder zur Betrachtung der Situation aufzeigen kann. Auch bei uns in Europa wird die Befragung dieses alten Orakels immer beliebter.

Es wird durch sechs untereinander geschriebene Linien dargestellt die entweder durchgehen oder unterbrochen gezeichnet werden. Diese Darstellung heißt Hexagramm. Durch die Kombination der beiden Linienarten sind 64 Zeichen möglich. Jedes Hexagramm besteht aus drei Teilgruppen zu je zwei Linien und zu zwei Teilgruppen zu je drei Linien.

Die Liniengruppen zu zwei Linien haben folgende Bedeutung:


und die Liniengruppen zu je drei Linien haben diese Bedeutung:


Das Orakel wird nun unter Verwendung von drei Münzen befragt. Diese drei Münzen werden sechs Mal geworfen während die Frage formuliert wird.

Die Vorder- und die Rückseite der Münzen haben unterschiedliche Wertigkeiten. Die Kopfseite zählt drei und die Rückseite zwei Zähler.


Kopfseite Rückseite

Bein Wurf der Münzen gibt es nun wiederum vier verschiedene Kombinationen:

  • 1. alle Münzen fallen mit der Kopfseite nach oben: 3 + 3 + 3 = 9
  • 2. alle Münzen fallen mit der Rückseite nach oben: 2 + 2 + 2 = 6
  • 3. eine Münze fällt mit der Kopfseite und die anderen beiden mit der Rückseite nach oben: 3 + 2 + 2 = 7 und
  • 4. zwei Münzen fallen mit der Kopfseite und eine mit der Rückseite nach oben: 3 + 3 + 2 = 8.


Dabei entspricht die Zahl 6 der gebrochenen zur durchgehenden wechselnde Linie, die Zahl 7 der durchgehenden Linie, die Zahl 8 der unterbrochenen Linie und die Zahl 9 der durchgehenden zur gebrochenen wechselnde Linie.



Das Orakel wird nun von unten nach oben gebildet, wodurch die erste Reihe die untere ist und die sechste Reihe die obere ist. Die festen Linien (7 und 8) sind unveränderlich, während die beweglichen (6 und 9) ein zweites Hexagramm bilden in dem dann jeweils die entgegengesetzte Linie an dieser Position steht. Dadurch zeigen sich Veränderungen in der nahen Zukunft auf.

Das Runen – Orakel befragen


Runen werfen um das Orakel zu befragen


Es gibt mehrere Möglichkeiten das Runenorakel zu benutzen. Es wird dazu benutzt wichtige Fragen zu beantworten und andere Sichtweisen zu meinen Problemen und Hindernissen zu erhalten. Die Fragen müssen immer eindeutig formuliert sein. Die Runen können nur Rat geben, wenn sie konkret gefragt werden! Die Runen können nicht mit Ja oder Nein antworten.

Vor dem Orakelsollte man durch eine Meditation zur Ruhe kommen und in sich gehen. Bringen sie sich ihre Frage in diese Meditation ein um sie sich zu verdeutlichen. Sie sollten eine Unterlage benutzen die nur für das Orakel verwendet wird.

Die klassische Methode des Runenorakels ist das Werfen der Runen, es ist aber auch möglich die Runen zu ziehen.

Runen-Ziehen:

Hierzu kann man entweder eine Rune aus dem Beutel ziehen oder man legt die Runen so vor sich aus dass die Zeichen nicht sichtbar sind und wählt dann eine Rune aus. Mit dieser Methode erhalten sie ganz schnell eine Antwort.

Runen-Werfen:

Das Werfen von drei Runen

Das Werfen von drei Runen ist hilfreich wenn man sich verschiedene Aspekte anschauen möchte. Vor dem Werfen wird festgelegt wofür die jeweilige Rune steht dann Konzentriert man sich auf die Frage zieht eine Rune aus dem Beuten und wirft die Erste für die Vergangenheit der Frage mit dem Motto „Wo kommt das Problem her?“ Danach die Zweite Rune für die Gegenwart „Was ist das Problem?“ und dann die Dritte für die Lösung „Wo führt mich das Problem hin?“ oder „Wie wird das Problem gelöst?“

Das Werfen auf einem Orakelbrett oder –Tuch

Hierzu benötigt man ein Brett oder Tuch mit drei ungefähr gleichgroßen Kreisen. Der äußere mit 30 cm, der mittlere mit 20 cm und der innere mit 10 cm Durchmesser. Zusätzlich kann man auch noch den äußeren Kreis oder auch alle drei Kreise, in vier gleich große Teile unterteilen, denen man dann wieder unterschiedliche Bedeutungen zuordnen kann.

Die Zuordnung der vier Elemente – Feuer, Erde, Wasser und Luft – ermöglicht eine genauere Bestimmung der Art und Weise, wie die Kräfte sich ausdrücken. Beim Runen-Werfen mit dem Orakelbrett oder -tuch wählt man 9 Runen aus dem Beutel aus, nimmt diese in die Hand und wirft sie hoch so dass sie auf den Kreisen landen. Die Runen, die mit dem Zeichen nach oben liegen bleiben, werden nun je nach der Position wo sie sich befinden interpretiert.

Die Bedeutung der Kreise ist dabei wie folgt:

Innerer Kreis die Gefühle, Mittlerer Kreis die Gedanken, Äußerer Kreis das Handeln und Außerhalb der Kreise die Außenwelt.

Üblicherweise bewegt man sich bei der Deutung der Runen von innen nach außen und im Uhrzeigersinn. Der Ausgangspunkt liegt bei 12:00 Uhr wenn man sich vorstellt die Kreise sind eine Uhr.

Bei der Deutung sind auch noch Zeitfaktoren wichtig. Jede Rune hat eine zugeordnete Zeit.

Siehe dazu folgende Tabelle.

  • 1 – Sowilo , Dagaz
  • 2 – Berkana , Laguz
  • 3 – Uruz , Kenaz , Pertho , Tiwaz
  • 4 – Ansuz , Raidho , Jera , Algiz
  • 5 – Thurisaz , Eihwaz
  • 6 – Fehu , Gebo , Wunjo , Ingwaz
  • 7 – Naudhiz , Othala
  • 8 – Hagalaz , Mannaz
  • 9 – Isa , Ehwaz


Diese Zeiteinheiten können Tagen, Wochen, Monaten, oder Jahren sein. Je weiter die Rune in Richtung äußerer Rand liegt, desto kürzer bemisst man die Zeitspanne. Direkt in der Mitte des inneren Kreises sollte man Jahre deuten. Zum Beispiel kann Ehwaz am äußeren Rand 9 Tage bedeuten in der Mitte können es bis zu 9 Jahren sein.

Der Zauber der Rauhnächte

Am 25.12. abends beginnen die Rauhnächte. In manchen Gegenden werden diese auch Losnächte genannt. Es sind die zwölf Nächte bis zum 06.01. wobei eine jede Nacht einem Monat des neuen Jahres zugeordnet ist.

Diese Nächte lagen früher zwischen den Jahren. Das alte Jahr war rum und das neue fing erst am 06.01. wieder an.

Was man in diesen Nächten Träumte oder sah das geschah im jeweiligen Monat des nächsten Jahres. Vor allem für die Ernte und Aussaat waren die Vorhersagen wichtig da es in der früheren Zeit ja keine Wetterberichte gab und sich die Bauern nur auf ihr Gefühl und das Wohlwollen von Natur und Göttern verlassen konnten.

In dieser Zeit konnte man auch das Orakel befragen weil die Verbindung zu den Göttern besonders eng war. In den Sturmnächten zog Odin oder Wothan als Sturmgott durch die Wälder und Dörfer. Er klopfte an Häuser und wenn er bewirtet wurde konnte er den Bewohnern viel Gutes tun. Wurde er aber nicht respektiert so drohte Unheil.

Ist Kartenlegen Teufelswerk?

Ich wurde vor kurzem gefragt ob Kartenlegen Teufelswerk ist. Damit man das wirklich richtig und erschöpfend beantworten kann muss man ergründen wie ein Orakel, Kartenlegen ist ja auch eins, wirklich funktioniert.

Bei einem Orakel nimmt derjenige welcher das Orakel befragen will über die geistige Welt mit dem Unterbewusstsein desjenigen der die Antwort haben will Verbindung auf. Diese Antwort soll nun den Fragenden dazu bringen in seinem Leben etwas zu ändern oder eine Bestätigung zu geben dass alles so in Ordnung ist. Was nun der Antwort gebende mit dieser Antwort macht, ob er sie völlig unverfälscht weitergibt oder entsprechend ausschmückt, liegt nun an der Persönlichkeit des Orakel befragenden.

Auch der Weg durch die geistige Welt wird durch den Orakel befragenden bestimmt. Zu welchen Mächten hat er Verbindung? Nicht alle dieser Mächte sind uns wohlgesonnen. Vorsicht ist manchmal angebracht doch dies sollte der Orakel befragende wissen. Er muss entscheiden welchen Weg er nehmen will und daraus resultiert auch die Form der Antwort.

Wichtig ist in diesem Fall dass beide zueinander Vertrauen fassen. Nur so ist es möglich sich abzustimmen und nur so kann man abwägen woher die Antwort kommt.

Das Vertrauen zwischen Orakel und Klient ist das was zählt.

Wenn der Ratsuchende eine Abneigung zum Orakel hat dann ist er dort falsch. Wenn er aber im Gegenteil eine Positive Energie oder Zuneigung verspürt so ist er an der richtigen Stelle. Das wird man bei einem ersten Kontakt oder Gespräch schnell verspüren wenn man auf das Gefühl hört und den Kopf abschaltet.

Kartenlegen muss also nicht Teufelswerk sein sondern kann auch eine positive Kraft beinhalten und am Ende zählt der Nutzen den man aus der Beratung und der Befragung des Orakels zieht. Ist dieser Nutzen positiv und hilft weiter so ist auch die Befragung ein Erfolg gewesen. Hilft es nicht weiter war man vermutlich bei der falschen Person und sollte sich noch mal woanders umsehen.

Das I-Ging Orakel


Das I-Ging Orakel ist seit Jahrtausenden fest in der Chinesischen Kultur verwurzelt. Es wird zu allen Angelegenheiten befragt, besonders aber vor wichtigen Entscheidungen da es Wege zur Lösung oder zur Betrachtung der Situation aufzeigen kann. Auch bei uns in Europa wird die Befragung dieses alten Orakels immer beliebter.

Es wird durch sechs untereinander geschriebene Linien dargestellt die entweder durchgehen oder unterbrochen gezeichnet werden. Diese Darstellung heißt Hexagramm. Durch die Kombination der beiden Linienarten sind 64 Zeichen möglich. Jedes Hexagramm besteht aus drei Teilgruppen zu je zwei Linien und zu zwei Teilgruppen zu je drei Linien.

Die Liniengruppen zu zwei Linien haben folgende Bedeutung:


und die Liniengruppen zu je drei Linien haben diese Bedeutung:


Das Orakel wird nun unter Verwendung von drei Münzen befragt. Diese drei Münzen werden sechs Mal geworfen während die Frage formuliert wird.

Die Vorder- und die Rückseite der Münzen haben unterschiedliche Wertigkeiten. Die Kopfseite zählt drei und die Rückseite zwei Zähler.


Kopfseite Rückseite

Bein Wurf der Münzen gibt es nun wiederum vier verschiedene Kombinationen:

  • 1. alle Münzen fallen mit der Kopfseite nach oben: 3 + 3 + 3 = 9
  • 2. alle Münzen fallen mit der Rückseite nach oben: 2 + 2 + 2 = 6
  • 3. eine Münze fällt mit der Kopfseite und die anderen beiden mit der Rückseite nach oben: 3 + 2 + 2 = 7 und
  • 4. zwei Münzen fallen mit der Kopfseite und eine mit der Rückseite nach oben: 3 + 3 + 2 = 8.


Dabei entspricht die Zahl 6 der gebrochenen zur durchgehenden wechselnde Linie, die Zahl 7 der durchgehenden Linie, die Zahl 8 der unterbrochenen Linie und die Zahl 9 der durchgehenden zur gebrochenen wechselnde Linie.



Das Orakel wird nun von unten nach oben gebildet, wodurch die erste Reihe die untere ist und die sechste Reihe die obere ist. Die festen Linien (7 und 8) sind unveränderlich, während die beweglichen (6 und 9) ein zweites Hexagramm bilden in dem dann jeweils die entgegengesetzte Linie an dieser Position steht. Dadurch zeigen sich Veränderungen in der nahen Zukunft auf.

Die drei Nornen


Die drei Nornen oder Schicksalsfrauen sind mit ihren Namen bekannt. Sie heißen Urd (das Gewordene), Verdandi (das Werdende) und Skuld (das Werdensollende) und stehen für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Nach der altgermanischen Mythologie wohnen sie an der Wurzel der Weltenesche Yggdrasil. Sie lenken die Geschicke der Menschen und Götter. Diese drei Nornen werden angerufen wenn wir die Runen zu Rate ziehen.

Das Runen – Orakel befragen


Runen werfen um das Orakel zu befragen


Es gibt mehrere Möglichkeiten das Runenorakel zu benutzen. Es wird dazu benutzt wichtige Fragen zu beantworten und andere Sichtweisen zu meinen Problemen und Hindernissen zu erhalten. Die Fragen müssen immer eindeutig formuliert sein. Die Runen können nur Rat geben, wenn sie konkret gefragt werden! Die Runen können nicht mit Ja oder Nein antworten.

Vor dem Orakelsollte man durch eine Meditation zur Ruhe kommen und in sich gehen. Bringen sie sich ihre Frage in diese Meditation ein um sie sich zu verdeutlichen. Sie sollten eine Unterlage benutzen die nur für das Orakel verwendet wird.

Die klassische Methode des Runenorakels ist das Werfen der Runen, es ist aber auch möglich die Runen zu ziehen.

Runen-Ziehen:

Hierzu kann man entweder eine Rune aus dem Beutel ziehen oder man legt die Runen so vor sich aus dass die Zeichen nicht sichtbar sind und wählt dann eine Rune aus. Mit dieser Methode erhalten sie ganz schnell eine Antwort.

Runen-Werfen:

Das Werfen von drei Runen

Das Werfen von drei Runen ist hilfreich wenn man sich verschiedene Aspekte anschauen möchte. Vor dem Werfen wird festgelegt wofür die jeweilige Rune steht dann Konzentriert man sich auf die Frage zieht eine Rune aus dem Beuten und wirft die Erste für die Vergangenheit der Frage mit dem Motto „Wo kommt das Problem her?“ Danach die Zweite Rune für die Gegenwart „Was ist das Problem?“ und dann die Dritte für die Lösung „Wo führt mich das Problem hin?“ oder „Wie wird das Problem gelöst?“

Das Werfen auf einem Orakelbrett oder –Tuch

Hierzu benötigt man ein Brett oder Tuch mit drei ungefähr gleichgroßen Kreisen. Der äußere mit 30 cm, der mittlere mit 20 cm und der innere mit 10 cm Durchmesser. Zusätzlich kann man auch noch den äußeren Kreis oder auch alle drei Kreise, in vier gleich große Teile unterteilen, denen man dann wieder unterschiedliche Bedeutungen zuordnen kann.

Die Zuordnung der vier Elemente – Feuer, Erde, Wasser und Luft – ermöglicht eine genauere Bestimmung der Art und Weise, wie die Kräfte sich ausdrücken. Beim Runen-Werfen mit dem Orakelbrett oder -tuch wählt man 9 Runen aus dem Beutel aus, nimmt diese in die Hand und wirft sie hoch so dass sie auf den Kreisen landen. Die Runen, die mit dem Zeichen nach oben liegen bleiben, werden nun je nach der Position wo sie sich befinden interpretiert.

Die Bedeutung der Kreise ist dabei wie folgt:

Innerer Kreis die Gefühle, Mittlerer Kreis die Gedanken, Äußerer Kreis das Handeln und Außerhalb der Kreise die Außenwelt.

Üblicherweise bewegt man sich bei der Deutung der Runen von innen nach außen und im Uhrzeigersinn. Der Ausgangspunkt liegt bei 12:00 Uhr wenn man sich vorstellt die Kreise sind eine Uhr.

Bei der Deutung sind auch noch Zeitfaktoren wichtig. Jede Rune hat eine zugeordnete Zeit.

Siehe dazu folgende Tabelle.

  • 1 – Sowilo , Dagaz
  • 2 – Berkana , Laguz
  • 3 – Uruz , Kenaz , Pertho , Tiwaz
  • 4 – Ansuz , Raidho , Jera , Algiz
  • 5 – Thurisaz , Eihwaz
  • 6 – Fehu , Gebo , Wunjo , Ingwaz
  • 7 – Naudhiz , Othala
  • 8 – Hagalaz , Mannaz
  • 9 – Isa , Ehwaz


Diese Zeiteinheiten können Tagen, Wochen, Monaten, oder Jahren sein. Je weiter die Rune in Richtung äußerer Rand liegt, desto kürzer bemisst man die Zeitspanne. Direkt in der Mitte des inneren Kreises sollte man Jahre deuten. Zum Beispiel kann Ehwaz am äußeren Rand 9 Tage bedeuten in der Mitte können es bis zu 9 Jahren sein.

Die Bedeutung der Zahlen im I-Ging

Nr. Bedeutung


01 Das Schöpferische                    (Kraft)
02 Das Empfangende                     (Kraft)
03 Die Schwierigkeit am Anfang   (Situation oder Aufgabe)
04 Die Jugendtorheit                     (Eigenschaft oder Fähigkeit)
05 Das Warten                               (Situation oder Aufgabe)
06 Der Streit                                  (Situation oder Aufgabe)
07 Das Heer
08 Das Zusammenhalten                (Eigenschaft oder Fähigkeit)
09 Des Kleinen Zähmungskraft      (Eigenschaft oder Fähigkeit)
10 Das Auftreten                            (Situation oder Aufgabe)

11 Der Friede                                  (politische Phase)
12 Die Stockung                             (politische Phase)
13 Gemeinschaft mit Menschen
14 Der Besitz von Großem              (Eigenschaft oder Fähigkeit)
15 Die Bescheidenheit                     (Eigenschaft oder Fähigkeit)
16 Die Begeisterung                        (Eigenschaft oder Fähigkeit)
17 Die Nachfolge
18 Die Arbeit am Verdorbenen        (politische Phase)
19 Die Annäherung
20 Die Betrachtung

21 Das Durchbeißen                        (politische Phase)
22 Die Anmut                                  (Eigenschaft oder Fähigkeit)
23 Die Zersplitterung
24 Die Wendezeit
25 Unschuld
26 Des Großen Zähmungskraft
27 Die Ernährung
28 Des Großen Übergewicht
29 Das Abgründige
30 Das Feuer

31 Die Einwirkung (Familie)
32 Die Dauer
33 Der Rückzug
34 Des Großen Macht
35 Der Fortschritt
36 Die Verfinsterung des Lichts
37 Die Sippe (Familie)
38 Der Gegensatz
39 Das Hemmnis
40 Die Befreiung

41 Die Minderung
42 Die Mehrung
43 Der Durchbruch
44 Das Entgegenkommen
45 Die Sammlung
46 Das Empordringen
47 Die Bedrängnis
48 Der Brunnen
49 Die Umwälzung
50 Der Tiegel

51 Das Erregende
52 Das Stillhalten
53 Die Entwicklung
54 Das heiratende Mädchen             (Familie)
55 Die Fülle
56 Der Wanderer                              (Tätigkeit)
57 Das Sanfte
58 Das Heitere
59 Die Auflösung
60 Die Beschränkung

61 Innere Wahrheit
62 Des Kleinen Übergewicht
63 Nach der Vollendung
64 Vor der Vollendung

Vorherige ältere Einträge

Spamkommentare blockiert

Top Klicks auf meiner Seite

  • Keine
Schreibrausch. Kreatives Schreiben.

Für Schriftsteller, Blogger, Texter.

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Meine Welt in Büchern - Für Groß und Klein

LAHs Welt der Serien, Filme und Bücher

Einfach alles, was mir so gefällt :)

Zscheiplitz manor

kloster zscheiplitz, zscheiplitz manor - its history,present day, events & happenings

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

Rosarote Zeilen

von Evelyn Rosar

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Conny Niehoff-Malerei

und lebens K U N S T

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

lesegut...

alles was es mir wert scheint hier zu stehen...

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Fotoblog

Janas Blog mit Fotos

Der Farbraum *

*Malerei SILVIA SPRINGORUM

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

[FREI-TEXT-ER]

von wegen und Wind

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

paintings of johanh.moonen

working for living

art gallery gerda.h

Meine iPad Welten - my iPad worlds - mis mundos iPad

*********************Sagittarius 1963****************************

138 Beiträge: Gedichte, Fabeln, wahre Geschichten - lustige, traurige, spannende & informative Beiträge. Viele Videos & Bilder _____________________________________________________________________________________________________________

Es gibt...

... einen Platz den Du füllen musst, den niemand sonst füllen kann und es gibt etwas für Dich zu tun, das niemand sonst tun kann

M wie Monika und Motivation

Hat Erfolg WIRKLICH etwas mit reich zu tun?

philosophisch leben

Auf dem Weg zu Weisheit und Glück

ARTFreelance

the best photo on Facebook

%d Bloggern gefällt das: