Halte Zwiesprache mit der Energie Gottes


Wer oder was ist Gott? Ich denke mal das hinter dem Begriff Gott einen Energie steht die alles in der Welt zusammenhält und mit der wir, direkt oder indirekt, in Kontakt treten können.

Wie kann ich nun ein Gespräch mit Gott oder seiner Energie führen? Wenn ich mich mit Gott unterhalten möchte so ist er immer und ständig bei und in mir. Dabei ist es egal wo ich bin.

Ist eine Kontaktaufnahme nun nur in der Kirche möglich? Ich denke nein. Am besten ist ein ruhiger Platz an dem nicht so viele Menschen sind, an dem die Energie für mich in Ordnung ist und ich mich zurücklehnen kann um mit ihm zu reden.

In der Natur ist das am besten möglich. Unter einem großen Baum spürt man seine Energie am besten. Man sollte sich dabei auf das Gefühl verlassen und versuchen den Kopf so frei wie möglich zu bekommen. Unser Ego will oft verhindern das wir mit etwas Kontakt bekommen was unsere Gehirn nicht versteht, nicht verstehen kann. Gott, oder seine Energie, ist jenseits des Verstandes und nur durch das Gefühl fass- und erfahrbar.

Löse dich von deinem Verstand und gehe in die Natur hinaus. Setzte dich einfach unter einen Baum und sei einfach nur da ohne denken ohne Willen. Dein Wille ist dein Ego. Lass es einfach zu zuzuhören.

Vielleicht hat sich Buddha deshalb damals genau aus diesem Grund unter einen Baum gesetzt um seine Erleuchtung zu finden. Auch der Gott der Germanen Odin hing von einem Baum herab und wurde mit der Weisheit der Runen belohnt. Der Weltenbaum spielt in vielen Religionen eine große Rolle. Er verbindet die Unterwelt (mit seinen Wurzeln) über den Stamm, der in unserer Welt ist, mit der Krone die in den Himmel reicht. So ein herrlicher großer Baum könnte viel erzählen wenn wir ihn nur verstehen könnten. Und das Wort Gottes kommt aus jedem seiner im Wind rauschenden Blättern.

Man muss nur zuhören und abschalten können und man wird die Weisheit erfahren. Aber nicht nur die Bäume sind in der Lage als Ruhepunkt für uns zu dienen. Ein jeder Platz an dem ich abschalten kann hilft mir. Vermutlich muss man erts einmal etwas experimentieren und für alles offen sein um dann den Platz zu finden welcher der richtige ist. Lasse dir einfach Zeit bei deiner Suche und lasse dich führen vom Gefühl. Wenn du an einer Stelle ein Gutes und warmes Gefühl verspürst kann es sein das du deinen Platz gefunden hast.

Werbeanzeigen

Die wilde Jagd

Bei unseren Vorfahren war die Erscheinung des Nordlichtes und das Auftreten der Stürme im Winter ein Grund zur Angst und Furcht.

Sie nahmen dabei an, dass die Götter mit Fackeln am Himmel entlangzogen und alle Menschen bestraften die sie außerhalb der Häuser und Dörfern antrafen. Je nach der Region führte entweder Odin, Wothan, die Göttin Hel oder Frau Holle den Zug der Wilden Jagd an.

Da es aber an sich schon gefährlich war im Winter die schützenden Dörfer zu verlassen so war es in der Nacht und bei Sturm noch sehr viel gefährlicher und oft kamen Menschen dabei um. Aus diesem Zusammenhang und aus dem Glauben bildetet sich dann die Sage der Wilden Jagd.

Diese Sage konnte damit also auch Leben retten und hat damit eine wichtige Funktion für unsere Vorfahren gehabt.

Auch für uns heute ist es an manchen Tagen besser den Sturm und den Schnee nur aus dem Zimmer zuzusehen und am warmen Feuer zu sitzen.

Da unterscheiden wir uns heute nicht so viel von unseren Vorfahren.

Odins Pferd Sleipnir

Sleipnir, der Dahingleitende, ist in der nordischen Sagenwelt das Pferd Odins. Es hat der Sage nach acht Beine und kann sich zu Lande, zu Wasser und in der Luft gleichermaßen bewegen und seinen Reiter überallhin tragen.

Auf diesem Pferd reitet Odin durch alle neun Welten.

So wie Odin auf diesem Pferd so kann auch der Schamane in Trance oder Meditation durch die Welten reisen und sich mit den Wesen der Anderswelt verbünden. Vielleicht ist auch das mit diesem Pferd gemeint und es war spirituell gesehen das Transportmittel für Odin zu seinen Reisen. Er war ja ein Schamane.

Egal ob man nun dieses Pferd als Reales oder Spirituelles Transportmittel sieht es erfüllt in jedem Fall seinen Zweck und wir alle können uns in seinen Sattel schwingen.

In meiner nächsten Meditation werde ich versuchen Sleipnir zu rufen mal sehen ob er sich mir zeigt und ich mit ihm in Verbindung kommen kann.

Die Blätter von Yggdrasil

Yggdrasil die Weltesche ist in der nordischen Mythologie der Name eines Baumes welcher als Weltenbaum den gesamten Kosmos darstellt. Er reicht mit seinen Ästen in die Oberwelt, die Welt der Götter. Hat seinen Stamm in der unsrigen Welt und seine Wurzel sind in der Unterwelt.

Im Gemeinschaftsleben unserer Vorfahren war der Baum als Platz an dem die Versammlung abgehalten wurde sehr wichtig. In seinem Schatten war man mit den Göttern, die von Oben herab schauten, verbunden. Bäume gab es ja nun bei unseren Vorfahren im Urwald genug. Ganz Mitteleuropa war ja mit einem fast undurchdringbaren Urwald bedeckt.

An den besonders herausstehenden oder prächtigen Bäumen wurden nun die Versammlungen abgehalten. Oft waren das Eichen die ja besonders Groß und Kräftig wuchsen.

Am Fuße Yggdrasils liegt auch der Brunnen, an dem die drei Nornen Urd, Werdandi und Skuld ihren Sitz haben. Diese drei bestimmen das Schicksal der Menschen. Wenn Yggdrasil zu welken beginnt naht das Weltenende Ragnarök.

Der Baum, oder auch die Welt, ist in den folgenden drei Ebenen aufgebaut:

Die Oberwelt:

  • Asgard : Die Heimat des Göttergeschlechts der Asen.
  • Wanenheim : Die Heimat des Göttergeschlechts der Wanen.
  • Albenheim : Die Heimat der Alben


Die Erde oder Mittelwelt:

  • Midgard : Die Heimat der Menschen.
  • Jötunheim : Die Heimat der Riesen.
  • Muspellsheim: Die Heimat der Feuerriesen.


Die Unterwelt:

  • Schwarzalbenheim : Die Heimat der Zwerge
  • Niflheim : Das Reich des Eises, Nebels und der Finsternis
  • Hel : Das Totenreich.

yggdrassil

Die Schamanen können dieses Modell der Welten dazu benutzen sich in die Anderswelten zu begeben. So hing ja auch Odin als der Erste- oder Urschamane an diesem Baum als er nach neun Tagen die Runen erhielt.

Halte Zwiesprache mit der Energie Gottes


Wer oder was ist Gott? Ich denke mal das hinter dem Begriff Gott einen Energie steht die alles in der Welt zusammenhält und mit der wir, direkt oder indirekt, in Kontakt treten können.

Wie kann ich nun ein Gespräch mit Gott oder seiner Energie führen? Wenn ich mich mit Gott unterhalten möchte so ist er immer und ständig bei und in mir. Dabei ist es egal wo ich bin.

Ist eine Kontaktaufnahme nun nur in der Kirche möglich? Ich denke nein. Am besten ist ein ruhiger Platz an dem nicht so viele Menschen sind, an dem die Energie für mich in Ordnung ist und ich mich zurücklehnen kann um mit ihm zu reden.

In der Natur ist das am besten möglich. Unter einem großen Baum spürt man seine Energie am besten. Man sollte sich dabei auf das Gefühl verlassen und versuchen den Kopf so frei wie möglich zu bekommen. Unser Ego will oft verhindern das wir mit etwas Kontakt bekommen was unsere Gehirn nicht versteht, nicht verstehen kann. Gott, oder seine Energie, ist jenseits des Verstandes und nur durch das Gefühl fass- und erfahrbar.

Löse dich von deinem Verstand und gehe in die Natur hinaus. Setzte dich einfach unter einen Baum und sei einfach nur da ohne denken ohne Willen. Dein Wille ist dein Ego. Lass es einfach zu zuzuhören.

Vielleicht hat sich Buddha deshalb damals genau aus diesem Grund unter einen Baum gesetzt um seine Erleuchtung zu finden. Auch der Gott der Germanen Odin hing von einem Baum herab und wurde mit der Weisheit der Runen belohnt. Der Weltenbaum spielt in vielen Religionen eine große Rolle. Er verbindet die Unterwelt (mit seinen Wurzeln) über den Stamm, der in unserer Welt ist, mit der Krone die in den Himmel reicht. So ein herrlicher großer Baum könnte viel erzählen wenn wir ihn nur verstehen könnten. Und das Wort Gottes kommt aus jedem seiner im Wind rauschenden Blättern.

Man muss nur zuhören und abschalten können und man wird die Weisheit erfahren. Aber nicht nur die Bäume sind in der Lage als Ruhepunkt für uns zu dienen. Ein jeder Platz an dem ich abschalten kann hilft mir. Vermutlich muss man erts einmal etwas experimentieren und für alles offen sein um dann den Platz zu finden welcher der richtige ist. Lasse dir einfach Zeit bei deiner Suche und lasse dich führen vom Gefühl. Wenn du an einer Stelle ein Gutes und warmes Gefühl verspürst kann es sein das du deinen Platz gefunden hast.

Runengeschlechter (Aett)


Die Runen werden traditionell in drei Runengeschlechter (Aett) zu je acht Runen aufgeteilt.


Das erste Runengeschlecht (Fehu Aett) wird dem Fruchtbarkeitsgott Freyrs zugeordnet. Die Runen dieser Reihe stehen für die Voraussetzungen für ein gutes Leben und bilden die Grundlage für unsere Existenz. Die folgenden acht Runen gehören dieser Reihe an: Fehu, Uruz, Thurisaz, Ansuz, Raidho, Kenaz, Gebo und Wunjo

Die zweite Runenreihe (Hagal Aett) ist Odin geweiht. Sie repräsentiert die Naturgewalten und wie schutzlos wir Sturm, Dürre, Hochwasser, Frost oder der See ausgeliefert sind. Die Runen dieser Reihe sind: Hagalaz, Naudhiz, Isa, Jera, Eihwaz, Perthro, Algiz und Sowilo

Im dritten Aett (Tiwaz Aett) steht der Mensch im Vordergrund. Diese Runen sind dem Gott Tyr geweiht. Das Wesen des Menschen spiegelt sich in diesen Runen wieder. Sein Wachstum, die Gesellschaft und die menschliche Zivilisation die ständig im Umbruch ist. Die Runen in dieser Runenreihe sind Tiwaz, Berkana, Ehwaz, Mannaz, Laguz, Ingwaz, Dagaz und Othala


Runengeschlechter (Aett)


Die Runen werden traditionell in drei Runengeschlechter (Aett) zu je acht Runen aufgeteilt.


Das erste Runengeschlecht (Fehu Aett) wird dem Fruchtbarkeitsgott Freyrs zugeordnet. Die Runen dieser Reihe stehen für die Voraussetzungen für ein gutes Leben und bilden die Grundlage für unsere Existenz. Die folgenden acht Runen gehören dieser Reihe an: Fehu, Uruz, Thurisaz, Ansuz, Raidho, Kenaz, Gebo und Wunjo

Die zweite Runenreihe (Hagal Aett) ist Odin geweiht. Sie repräsentiert die Naturgewalten und wie schutzlos wir Sturm, Dürre, Hochwasser, Frost oder der See ausgeliefert sind. Die Runen dieser Reihe sind: Hagalaz, Naudhiz, Isa, Jera, Eihwaz, Perthro, Algiz und Sowilo

Im dritten Aett (Tiwaz Aett) steht der Mensch im Vordergrund. Diese Runen sind dem Gott Tyr geweiht. Das Wesen des Menschen spiegelt sich in diesen Runen wieder. Sein Wachstum, die Gesellschaft und die menschliche Zivilisation die ständig im Umbruch ist. Die Runen in dieser Runenreihe sind Tiwaz, Berkana, Ehwaz, Mannaz, Laguz, Ingwaz, Dagaz und Othala


Runengeschlechter (Aett)


Die Runen werden traditionell in drei Runengeschlechter (Aett) zu je acht Runen aufgeteilt.


Das erste Runengeschlecht (Fehu Aett) wird dem Fruchtbarkeitsgott Freyrs zugeordnet. Die Runen dieser Reihe stehen für die Voraussetzungen für ein gutes Leben und bilden die Grundlage für unsere Existenz. Die folgenden acht Runen gehören dieser Reihe an: Fehu, Uruz, Thurisaz, Ansuz, Raidho, Kenaz, Gebo und Wunjo

Die zweite Runenreihe (Hagal Aett) ist Odin geweiht. Sie repräsentiert die Naturgewalten und wie schutzlos wir Sturm, Dürre, Hochwasser, Frost oder der See ausgeliefert sind. Die Runen dieser Reihe sind: Hagalaz, Naudhiz, Isa, Jera, Eihwaz, Perthro, Algiz und Sowilo

 

 

Im dritten Aett (Tiwaz Aett) steht der Mensch im Vordergrund. Diese Runen sind dem Gott Tyr geweiht. Das Wesen des Menschen spiegelt sich in diesen Runen wieder. Sein Wachstum, die Gesellschaft und die menschliche Zivilisation die ständig im Umbruch ist. Die Runen in dieser Runenreihe sind Tiwaz, Berkana, Ehwaz, Mannaz, Laguz, Ingwaz, Dagaz und Othala


Spamkommentare blockiert

Top Klicks auf meiner Seite

  • Keine
Schreibrausch. Kreatives Schreiben.

Für Schriftsteller, Blogger, Texter.

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Meine Welt in Büchern - Für Groß und Klein

LAHs Welt der Serien, Filme und Bücher

Einfach alles, was mir so gefällt :)

Zscheiplitz manor

kloster zscheiplitz, zscheiplitz manor - its history,present day, events & happenings

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

Rosarote Zeilen

von Evelyn Rosar

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Conny Niehoff-Malerei

und lebens K U N S T

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

lesegut...

alles was es mir wert scheint hier zu stehen...

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Fotoblog

Janas Blog mit Fotos

Der Farbraum *

*Malerei SILVIA SPRINGORUM

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

[FREI-TEXT-ER]

von wegen und Wind

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

paintings of johanh.moonen

working for living

art gallery gerda.h

Meine iPad Welten - my iPad worlds - mis mundos iPad

*********************Sagittarius 1963****************************

138 Beiträge: Gedichte, Fabeln, wahre Geschichten - lustige, traurige, spannende & informative Beiträge. Viele Videos & Bilder _____________________________________________________________________________________________________________

Es gibt...

... einen Platz den Du füllen musst, den niemand sonst füllen kann und es gibt etwas für Dich zu tun, das niemand sonst tun kann

M wie Monika und Motivation

Hat Erfolg WIRKLICH etwas mit reich zu tun?

philosophisch leben

Auf dem Weg zu Weisheit und Glück

ARTFreelance

the best photo on Facebook

%d Bloggern gefällt das: