Das Runen – Orakel befragen


Runen werfen um das Orakel zu befragen


Es gibt mehrere Möglichkeiten das Runenorakel zu benutzen. Es wird dazu benutzt wichtige Fragen zu beantworten und andere Sichtweisen zu meinen Problemen und Hindernissen zu erhalten. Die Fragen müssen immer eindeutig formuliert sein. Die Runen können nur Rat geben, wenn sie konkret gefragt werden! Die Runen können nicht mit Ja oder Nein antworten.

Vor dem Orakelsollte man durch eine Meditation zur Ruhe kommen und in sich gehen. Bringen sie sich ihre Frage in diese Meditation ein um sie sich zu verdeutlichen. Sie sollten eine Unterlage benutzen die nur für das Orakel verwendet wird.

Die klassische Methode des Runenorakels ist das Werfen der Runen, es ist aber auch möglich die Runen zu ziehen.

Runen-Ziehen:

Hierzu kann man entweder eine Rune aus dem Beutel ziehen oder man legt die Runen so vor sich aus dass die Zeichen nicht sichtbar sind und wählt dann eine Rune aus. Mit dieser Methode erhalten sie ganz schnell eine Antwort.

Runen-Werfen:

Das Werfen von drei Runen

Das Werfen von drei Runen ist hilfreich wenn man sich verschiedene Aspekte anschauen möchte. Vor dem Werfen wird festgelegt wofür die jeweilige Rune steht dann Konzentriert man sich auf die Frage zieht eine Rune aus dem Beuten und wirft die Erste für die Vergangenheit der Frage mit dem Motto „Wo kommt das Problem her?“ Danach die Zweite Rune für die Gegenwart „Was ist das Problem?“ und dann die Dritte für die Lösung „Wo führt mich das Problem hin?“ oder „Wie wird das Problem gelöst?“

Das Werfen auf einem Orakelbrett oder –Tuch

Hierzu benötigt man ein Brett oder Tuch mit drei ungefähr gleichgroßen Kreisen. Der äußere mit 30 cm, der mittlere mit 20 cm und der innere mit 10 cm Durchmesser. Zusätzlich kann man auch noch den äußeren Kreis oder auch alle drei Kreise, in vier gleich große Teile unterteilen, denen man dann wieder unterschiedliche Bedeutungen zuordnen kann.

Die Zuordnung der vier Elemente – Feuer, Erde, Wasser und Luft – ermöglicht eine genauere Bestimmung der Art und Weise, wie die Kräfte sich ausdrücken. Beim Runen-Werfen mit dem Orakelbrett oder -tuch wählt man 9 Runen aus dem Beutel aus, nimmt diese in die Hand und wirft sie hoch so dass sie auf den Kreisen landen. Die Runen, die mit dem Zeichen nach oben liegen bleiben, werden nun je nach der Position wo sie sich befinden interpretiert.

Die Bedeutung der Kreise ist dabei wie folgt:

Innerer Kreis die Gefühle, Mittlerer Kreis die Gedanken, Äußerer Kreis das Handeln und Außerhalb der Kreise die Außenwelt.

Üblicherweise bewegt man sich bei der Deutung der Runen von innen nach außen und im Uhrzeigersinn. Der Ausgangspunkt liegt bei 12:00 Uhr wenn man sich vorstellt die Kreise sind eine Uhr.

Bei der Deutung sind auch noch Zeitfaktoren wichtig. Jede Rune hat eine zugeordnete Zeit.

Siehe dazu folgende Tabelle.

  • 1 – Sowilo , Dagaz
  • 2 – Berkana , Laguz
  • 3 – Uruz , Kenaz , Pertho , Tiwaz
  • 4 – Ansuz , Raidho , Jera , Algiz
  • 5 – Thurisaz , Eihwaz
  • 6 – Fehu , Gebo , Wunjo , Ingwaz
  • 7 – Naudhiz , Othala
  • 8 – Hagalaz , Mannaz
  • 9 – Isa , Ehwaz


Diese Zeiteinheiten können Tagen, Wochen, Monaten, oder Jahren sein. Je weiter die Rune in Richtung äußerer Rand liegt, desto kürzer bemisst man die Zeitspanne. Direkt in der Mitte des inneren Kreises sollte man Jahre deuten. Zum Beispiel kann Ehwaz am äußeren Rand 9 Tage bedeuten in der Mitte können es bis zu 9 Jahren sein.

Werbeanzeigen

Das Runen – Orakel befragen


Runen werfen um das Orakel zu befragen


Es gibt mehrere Möglichkeiten das Runenorakel zu benutzen. Es wird dazu benutzt wichtige Fragen zu beantworten und andere Sichtweisen zu meinen Problemen und Hindernissen zu erhalten. Die Fragen müssen immer eindeutig formuliert sein. Die Runen können nur Rat geben, wenn sie konkret gefragt werden! Die Runen können nicht mit Ja oder Nein antworten.

Vor dem Orakelsollte man durch eine Meditation zur Ruhe kommen und in sich gehen. Bringen sie sich ihre Frage in diese Meditation ein um sie sich zu verdeutlichen. Sie sollten eine Unterlage benutzen die nur für das Orakel verwendet wird.

Die klassische Methode des Runenorakels ist das Werfen der Runen, es ist aber auch möglich die Runen zu ziehen.

Runen-Ziehen:

Hierzu kann man entweder eine Rune aus dem Beutel ziehen oder man legt die Runen so vor sich aus dass die Zeichen nicht sichtbar sind und wählt dann eine Rune aus. Mit dieser Methode erhalten sie ganz schnell eine Antwort.

Runen-Werfen:

Das Werfen von drei Runen

Das Werfen von drei Runen ist hilfreich wenn man sich verschiedene Aspekte anschauen möchte. Vor dem Werfen wird festgelegt wofür die jeweilige Rune steht dann Konzentriert man sich auf die Frage zieht eine Rune aus dem Beuten und wirft die Erste für die Vergangenheit der Frage mit dem Motto „Wo kommt das Problem her?“ Danach die Zweite Rune für die Gegenwart „Was ist das Problem?“ und dann die Dritte für die Lösung „Wo führt mich das Problem hin?“ oder „Wie wird das Problem gelöst?“

Das Werfen auf einem Orakelbrett oder –Tuch

Hierzu benötigt man ein Brett oder Tuch mit drei ungefähr gleichgroßen Kreisen. Der äußere mit 30 cm, der mittlere mit 20 cm und der innere mit 10 cm Durchmesser. Zusätzlich kann man auch noch den äußeren Kreis oder auch alle drei Kreise, in vier gleich große Teile unterteilen, denen man dann wieder unterschiedliche Bedeutungen zuordnen kann.

Die Zuordnung der vier Elemente – Feuer, Erde, Wasser und Luft – ermöglicht eine genauere Bestimmung der Art und Weise, wie die Kräfte sich ausdrücken. Beim Runen-Werfen mit dem Orakelbrett oder -tuch wählt man 9 Runen aus dem Beutel aus, nimmt diese in die Hand und wirft sie hoch so dass sie auf den Kreisen landen. Die Runen, die mit dem Zeichen nach oben liegen bleiben, werden nun je nach der Position wo sie sich befinden interpretiert.

Die Bedeutung der Kreise ist dabei wie folgt:

Innerer Kreis die Gefühle, Mittlerer Kreis die Gedanken, Äußerer Kreis das Handeln und Außerhalb der Kreise die Außenwelt.

Üblicherweise bewegt man sich bei der Deutung der Runen von innen nach außen und im Uhrzeigersinn. Der Ausgangspunkt liegt bei 12:00 Uhr wenn man sich vorstellt die Kreise sind eine Uhr.

Bei der Deutung sind auch noch Zeitfaktoren wichtig. Jede Rune hat eine zugeordnete Zeit.

Siehe dazu folgende Tabelle.

  • 1 – Sowilo , Dagaz
  • 2 – Berkana , Laguz
  • 3 – Uruz , Kenaz , Pertho , Tiwaz
  • 4 – Ansuz , Raidho , Jera , Algiz
  • 5 – Thurisaz , Eihwaz
  • 6 – Fehu , Gebo , Wunjo , Ingwaz
  • 7 – Naudhiz , Othala
  • 8 – Hagalaz , Mannaz
  • 9 – Isa , Ehwaz


Diese Zeiteinheiten können Tagen, Wochen, Monaten, oder Jahren sein. Je weiter die Rune in Richtung äußerer Rand liegt, desto kürzer bemisst man die Zeitspanne. Direkt in der Mitte des inneren Kreises sollte man Jahre deuten. Zum Beispiel kann Ehwaz am äußeren Rand 9 Tage bedeuten in der Mitte können es bis zu 9 Jahren sein.

Das Runen – Orakel befragen


Runen werfen um das Orakel zu befragen


Es gibt mehrere Möglichkeiten das Runenorakel zu benutzen. Es wird dazu benutzt wichtige Fragen zu beantworten und andere Sichtweisen zu meinen Problemen und Hindernissen zu erhalten. Die Fragen müssen immer eindeutig formuliert sein. Die Runen können nur Rat geben, wenn sie konkret gefragt werden! Die Runen können nicht mit Ja oder Nein antworten.

Vor dem Orakelsollte man durch eine Meditation zur Ruhe kommen und in sich gehen. Bringen sie sich ihre Frage in diese Meditation ein um sie sich zu verdeutlichen. Sie sollten eine Unterlage benutzen die nur für das Orakel verwendet wird.

Die klassische Methode des Runenorakels ist das Werfen der Runen, es ist aber auch möglich die Runen zu ziehen.

Runen-Ziehen:

Hierzu kann man entweder eine Rune aus dem Beutel ziehen oder man legt die Runen so vor sich aus dass die Zeichen nicht sichtbar sind und wählt dann eine Rune aus. Mit dieser Methode erhalten sie ganz schnell eine Antwort.

Runen-Werfen:

Das Werfen von drei Runen

Das Werfen von drei Runen ist hilfreich wenn man sich verschiedene Aspekte anschauen möchte. Vor dem Werfen wird festgelegt wofür die jeweilige Rune steht dann Konzentriert man sich auf die Frage zieht eine Rune aus dem Beuten und wirft die Erste für die Vergangenheit der Frage mit dem Motto „Wo kommt das Problem her?“ Danach die Zweite Rune für die Gegenwart „Was ist das Problem?“ und dann die Dritte für die Lösung „Wo führt mich das Problem hin?“ oder „Wie wird das Problem gelöst?“

Das Werfen auf einem Orakelbrett oder –Tuch

Hierzu benötigt man ein Brett oder Tuch mit drei ungefähr gleichgroßen Kreisen. Der äußere mit 30 cm, der mittlere mit 20 cm und der innere mit 10 cm Durchmesser. Zusätzlich kann man auch noch den äußeren Kreis oder auch alle drei Kreise, in vier gleich große Teile unterteilen, denen man dann wieder unterschiedliche Bedeutungen zuordnen kann.

Die Zuordnung der vier Elemente – Feuer, Erde, Wasser und Luft – ermöglicht eine genauere Bestimmung der Art und Weise, wie die Kräfte sich ausdrücken. Beim Runen-Werfen mit dem Orakelbrett oder -tuch wählt man 9 Runen aus dem Beutel aus, nimmt diese in die Hand und wirft sie hoch so dass sie auf den Kreisen landen. Die Runen, die mit dem Zeichen nach oben liegen bleiben, werden nun je nach der Position wo sie sich befinden interpretiert.

Die Bedeutung der Kreise ist dabei wie folgt:

Innerer Kreis die Gefühle, Mittlerer Kreis die Gedanken, Äußerer Kreis das Handeln und Außerhalb der Kreise die Außenwelt.

Üblicherweise bewegt man sich bei der Deutung der Runen von innen nach außen und im Uhrzeigersinn. Der Ausgangspunkt liegt bei 12:00 Uhr wenn man sich vorstellt die Kreise sind eine Uhr.

Bei der Deutung sind auch noch Zeitfaktoren wichtig. Jede Rune hat eine zugeordnete Zeit.

Siehe dazu folgende Tabelle.

  • 1 – Sowilo , Dagaz
  • 2 – Berkana , Laguz
  • 3 – Uruz , Kenaz , Pertho , Tiwaz
  • 4 – Ansuz , Raidho , Jera , Algiz
  • 5 – Thurisaz , Eihwaz
  • 6 – Fehu , Gebo , Wunjo , Ingwaz
  • 7 – Naudhiz , Othala
  • 8 – Hagalaz , Mannaz
  • 9 – Isa , Ehwaz


Diese Zeiteinheiten können Tagen, Wochen, Monaten, oder Jahren sein. Je weiter die Rune in Richtung äußerer Rand liegt, desto kürzer bemisst man die Zeitspanne. Direkt in der Mitte des inneren Kreises sollte man Jahre deuten. Zum Beispiel kann Ehwaz am äußeren Rand 9 Tage bedeuten in der Mitte können es bis zu 9 Jahren sein.

Spamkommentare blockiert

Top Klicks auf meiner Seite

  • Keine
Annas Welt - Männer, Frauen, Sex und alles andere

Ein Blog über Männer. Über Frauen. Über Sex. Aber hauptsächlich über mich.

Paragraphenreiterin

Reale Erlebnisse & Fi(c)ktive Geschichten

#3Wörter

Monatlicher Kurzgeschichten-Blog

Kira und ihr Weg zu sich selbst

Mein Weg zu BDSM, zu mir selbst und meine Erfahrungen währenddessen.

Büchnerwald

Literatur, Politik und Geschichte

Schreibrausch. Kreatives Schreiben.

Für Schriftsteller, Blogger, Texter.

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Meine Welt in Büchern - Für Groß und Klein

LAHs Welt der Serien, Filme und Bücher

Einfach alles, was mir so gefällt :)

Zscheiplitz manor

kloster zscheiplitz, zscheiplitz manor - its history,present day, events & happenings

Trisha Galore (Autorin)

Finde erotischen, fantastischen Lesestoff für deine Träume. Dramatische Liebesgeschichten voller Romantik und Abenteuer.

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

MARCUS JOHANUS

THRILLERAUTOR

Rosarote Zeilen

von Evelyn Rosar

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Conny Niehoff-Malerei

und lebens K U N S T

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

lesegut...

alles was es mir wert scheint hier zu stehen...

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Buchkaleidoskop

Meine Spiritualität in Büchern

Der Farbraum *

*Malerei SILVIA SPRINGORUM

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

[FREI-TEXT-ER]

von wegen und Wind

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

paintings of johanh.moonen

working for living

art gallery gerda.h

Meine iPad Welten - my iPad worlds - mis mundos iPad

%d Bloggern gefällt das: