Zitat 06.06.2017

„Lasst nur das Denken zu Ruhe kommen, und sucht nicht mehr im Außen. Was sich euch darbietet, dem wendet eure Aufmerksamkeit zu. Vertraut dem, was gerade wirkt in euch, und es wird nichts mehr geben, worum ihr euch zu sorgen hättet.“

Linji

Quelle:
http://www.zen-guide.de

Advertisements

Zitat 30.05.2017

„Sei dessen eingedenk, dass jedes Wesen in sich den Funken der Buddhaschaft trägt, dass wir aber, solange wir unsere Aufmerksamkeit auf anderer Menschen Fehler richten, uns selbst des Lichtes berauben, das, wenn auch in verschiedener Stärke, von unseren Mitmenschen ausstrahlt oder durch sie hindurch scheint.“

Tomo Geshe

Quelle:

Zitat 05.05.2016

„Lasst nur das Denken zu Ruhe kommen, und sucht nicht mehr im Außen. Was sich euch darbietet, dem wendet eure Aufmerksamkeit zu- vertraut dem, was gerade wirkt in euch, und es wird nichts mehr geben, worum ihr euch zu sorgen hättet.“

Linji

Quelle:
http://www.zen-guide.de

Zitat 05.03.2016

„Sei dessen eingedenk, dass jedes Wesen in sich den Funken der Buddhaschaft trägt, dass wir aber, solange wir unsere Aufmerksamkeit auf anderer Menschen Fehler richten, uns selbst des Lichtes berauben, das, wenn auch in verschiedener Stärke, von unseren Mitmenschen ausstrahlt oder durch sie hindurch scheint.“

Tomo Geshe

Quelle:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/389427347X/zenguide-21

Die Entschleunigung des Lebens

Ab und zu tut es ganz gut mal alles etwas langsamer anzugehen. Diese Entschleunigung kann dazu führen, dass wir alles etwas bewusster tun und einfach mal darüber nachdenken warum wir etwas so und nicht anders machen.

Es kann sein, dass wir eine bestimmte Tätigkeit schon so lange machen, dass sie zu einer Gewohnheit geworden ist. Durch das darüber nachdenken können wir herausfinden ob das überhaupt noch so oder aber auch gar nicht mehr gemacht werden muss und kann. Diese Entschleunigung kann für alles im Leben benutzt werden und man wird sich oft erst dadurch dessen bewusst was man alles so den ganzen Tag über aus Gewohnheit macht ohne dass es dafür einen Grund gibt. Vielleicht gab es für etwas noch nie einen Grund und wir haben es nur aus Bequemlichkeit gemacht? In jedem Tagesablauf finden sich da bestimmt einige Dinge.

Die alten Zen Meister haben es durch ihr Zen Meditation und durch Aufmerksamkeit geschafft viele Dinge mit einer so großen Bewusstheit durchzuführen das man da nur Staunen kann. Nichts entging ihrer Aufmerksamkeit und auch kleine Dinge waren dabei sehr wichtig.

Im Urlaub oder in der Freizeit sollte man also mal die Zeit finden zu überlegen. So ist es möglich diese Dinge zu finden und vielleicht dadurch auch noch Zeit einzusparen. Man braucht aber Zeit um solche „Zeitfresser“ zu finden und zu beheben. Es lohnt sich aber bestimmt und in der frei werdenden Zeit kann man sich dann wieder, ebenfalls durch Entschleunigung, überlegen was man sonst noch so einsparen kann.

Irgendwann gibt es nur noch wichtige Dinge in unserem Leben und diese kann ich dann mit der größtmöglichen Aufmerksamkeit zu Ende bringen.

Die Entschleunigung des Lebens

Ab und zu tut es ganz gut mal alles etwas langsamer anzugehen. Diese Entschleunigung kann dazu führen, dass wir alles etwas bewusster tun und einfach mal darüber nachdenken warum wir etwas so und nicht anders machen.

Es kann sein, dass wir eine bestimmte Tätigkeit schon so lange machen, dass sie zu einer Gewohnheit geworden ist. Durch das darüber nachdenken können wir herausfinden ob das überhaupt noch so oder aber auch gar nicht mehr gemacht werden muss und kann. Diese Entschleunigung kann für alles im Leben benutzt werden und man wird sich oft erst dadurch dessen bewusst was man alles so den ganzen Tag über aus Gewohnheit macht ohne dass es dafür einen Grund gibt. Vielleicht gab es für etwas noch nie einen Grund und wir haben es nur aus Bequemlichkeit gemacht? In jedem Tagesablauf finden sich da bestimmt einige Dinge.

Die alten Zen Meister haben es durch ihr Zen Meditation und durch Aufmerksamkeit geschafft viele Dinge mit einer so großen Bewusstheit durchzuführen das man da nur Staunen kann. Nichts entging ihrer Aufmerksamkeit und auch kleine Dinge waren dabei sehr wichtig.

Im Urlaub oder in der Freizeit sollte man also mal die Zeit finden zu überlegen. So ist es möglich diese Dinge zu finden und vielleicht dadurch auch noch Zeit einzusparen. Man braucht aber Zeit um solche „Zeitfresser“ zu finden und zu beheben. Es lohnt sich aber bestimmt und in der frei werdenden Zeit kann man sich dann wieder, ebenfalls durch Entschleunigung, überlegen was man sonst noch so einsparen kann.

Irgendwann gibt es nur noch wichtige Dinge in unserem Leben und diese kann ich dann mit der größtmöglichen Aufmerksamkeit zu Ende bringen.

Unsere Katzen und die Aufmerksamkeit


Wir leben mit fünf Katzen zusammen und diese zeigen mir immer wieder wie wichtig Aufmerksamkeit ist. Zum einen zwingen sie mich zur Aufmerksamkeit weil ich ständig auspassen muss wenn ich mich bewege wo sie sind und zum anderen zeigen sie mir ständig wie aufmerksam sie selber sind.

Selbst im Schlaf entgeht ihnen kaum etwas. Das ist mit Aufmerksamkeit gemeint. Das eine mit allen Sinnen Tun aber dennoch nicht den globalen Überblick verlieren. Meine Katzen können noch so tief schlafen, wenn der Kühlschrank aufgeht sind sie sofort hellwach und lauern was da heraus genommen wird.

Beim streicheln wiederrum können es meine Katzen gar nicht vertragen wenn ich mich ablenken lasse und ihnen nicht 100% meiner Aufmerksamkeit zukommen lassen. Zuerst werden sie nur unruhig wenn ich mit den Gedanken abschweife wenn ich dann nicht sofort wieder zu ihnen zurück komme fahren sie die Krallen aus und ich werde unsanft daran erinnert das ich aufmerksam sein soll.

Ich denke mal alle Tiere, die nicht so wie wir ständig ihren Gedanken nachhängen, leben zu 100% ständig im Hier und Jetzt. Sie sind Aufmerksam und behalten den Überblick.

In der freien Natur kann Aufmerksamkeit dazu beitragen das man länger am Leben bleibt. Wenn man den Löwen übersieht bekommt man selten eine zweite Chance zum Aufmerksam sein. Für unsere Vorfahren war es damit Überlebenswichtig den Überblick zu behalten.

Was machen wir heute? Wir versuchen zwei oder mehr Dinge gleichzeitig zu machen. In unserer modernen Welt frisst uns nicht mehr der Löwe aber unser Leben läuft damit vollkommen an uns vorbei.

Wichtig ist auch Routine Handlungen zu vermeiden. Wie oft fragen wir uns ob der Herd aus ist, die Türe abgeschlossen…?

Wenn ich aufmerksam bin kann ich diese Frage immer korrekt mit Ja beantworten und ich weiß immer was ich getan habe. Aufmerksamkeit ist unser wichtigstes Gut, nur wer Aufmerksam ist folgt dem Weg Buddhas und hat mehr von seinem Leben.

Nehmen wir uns ein Beispiel bei den Tieren.

Aufmerksamkeit und Verantwortung


Wenn ich jede meiner Tätigkeiten mit 100% meiner Aufmerksamkeit mache und mir dabei immer über die Tragweite meiner Entscheidung bewusst bin ist die Verantwortung für meine Taten nicht schwer zu übernehmen. Wenn die Entscheidung im Gegenwärtigen Moment zu 100% korrekt ist so kann ich auch im Nachhinein nur dazu stehen dass die Entscheidung zu diesem Moment in Ordnung war.

Ich brauche mir dann nach der Entscheidung keine Gewissensbisse holen und überlegen „Ach hätte ich nur…“ „Ach wenn ich nur so entschieden hätte.“ Ich kann immer sagen zu diesem Zeitpunkt und mit dem Wissen war meine Entscheidung richtig. Durch neue Erkenntnisse kann eine Entscheidung sich zwar als nicht ganz so schön erweisen aber zum Zeitpunkt der Entscheidung war es korrekt.

Habe ich aber nur Halbherzig und aus Hast oder Eile eine Entscheidung getroffen so kann es schon sein das diese falsch war. Wer zwei Dinge gleichzeitig in Angriff nimmt macht keine von beiden richtig und braucht sich danach aber auch nicht zu wundern dass es schief geht. Daraus entstehen dann auch die Momente wo man nach einiger Zeit ins Grübeln kommt und sagt hätte, wäre wenn. Wenn du nicht im Moment lebst so lebst du nicht richtig.

In der modernen Welt wird immer mehr gleichzeitig gemacht. Man nennt das Multitasking und ist auch noch stolz drauf wenn man(n) in der Lage ist so viele Dinge wie möglich gleichzeitig zu erledigen. Doch erledigt man die Dinge wirklich? Oder geht man nur eine Liste durch um hinter allen Positionen einen Haken zu machen? Ich kann nicht gleichzeitig Auto fahren und dabei Telefonieren, auch wenn viele behaupten das ginge. Das menschliche Gehirn ist nur in der Lage einen Gedanken zur selben Zeit zu verarbeiten. Eines von beiden leidet dabei weil meine Aufmerksamkeit nicht bei der jeweiligen Tätigkeit ist.

Ich muss erst den einen beenden und abschließen bevor ich mit dem nächsten anfangen kann. Mache ich das nicht kann es passieren das ich mich dann später frage “Ist der Herd wirklich aus?“, „Habe ich die Türe vom Kühlschrank zu gemacht?“. Jedes Mal wenn einer dieser Gedanken in uns hoch kommt so ist das ein Zeichen dafür dass wir eine Gedanken oder eine Tätigkeit nicht zu Ende gebracht haben oder die Aufmerksamkeit zu diesem Zeitpunkt fehlte.

Ich muss mich auch noch ab und zu dazu zwingen erst eine Tätigkeit zu Ende zu bringen bevor die nächste beginnt aber in letzter Zeit gelingt mir das schon fast automatisch. Ich bin also auf dem besten Weg es eines Tages wirklich zu schaffen.

Nehmen wir uns doch einfach die Zeit für Aufmerksamkeit, unsere Umwelt und unsere Mitwesen werden es uns danken.

Bleibe im Gegenwärtigen Moment

Was immer du tust denke immer daran: bleibe im Gegenwärtigen Moment. Du musst mit deiner Aufmerksamkeit immer vollkommen im Hier und Jetzt sein sonst wirst du deine Aufgabe nicht lösen können.

Wenn du bei einer Tätigkeit bist und schon an die nächste denkst wirst du bei beiden Aufgaben scheitern. Wenn du zum Beispiel einen Apfel isst so konzentriere dich darauf. Was hat er für eine Farbe, wie schmeckt der Apfel? Bleibe bei deinem Apfel so lange bis du ihn gegessen hast und du mit der nächsten Sache anfängst. Wenn du dich beim Essen schon über deinen Tee freust den du als nächstes zu dir nimmst dann wirst du einen Teil deines Apfels nicht mehr richtig genießen können. Und wenn du später bei deinem Tee genauso weitermachst und dabei an das nächste denkst kannst du auch deinen Tee nicht genießen.

Alles hat seine Zeit und diese Zeit ist immer genau in diesem Moment wenn du diese Sache machst. Lasse dich nicht ablenken sondern bleibe mit deiner Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt.

Buddha hat einmal gesagt “Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.” auch daraus erschließt sich die Wichtigkeit es derzeitigen Augenblicks.

Nur dieser eine Augenblick, gerade jetzt, ist wirklich real. Wenn du etwas für die Zukunft planst so setzte dich einfach still hin und mache deine Planung und nur diese. Lasse dich auch dabei nicht ablenken sonst wird deine Planung nicht korrekt sein. Wenn du fertig bist mit deiner Planung wende dich der nächsten Aufgabe zu.

Gehe mit Achtsamkeit an die Erfüllung des derzeitigen Momentes und du hast alles getan was du tun kannst.

Pünktlichkeit und Aufmerksamkeit

Pünktlichkeit und Aufmerksamkeit hängen, meiner Meinung nach, eng zusammen. In der heutigen Zeit mangelt es leider vielen Menschen an der notwendigen Pünktlichkeit. Doch nicht nur das. Es ist auch eine Unsitte geworden dass man einfach von einem Termin fernbleibt ohne anzurufen oder anderweitig Bescheid zu sagen.

Die gleichen Menschen finden dass wahrscheinlich als ziemlich unhöflich wenn ihnen das selbe passiert.

Ist das denn wirklich so schwer? Mit ein bisschen Aufmerksamkeit kann man dem anderen mit derselben Höflichkeit begegnen die man selber von dem anderen erwartet. Mit Pünktlichkeit, Aufmerksamkeit und Höflichkeit kommt man im Leben schon ganz schön weit und man verringert den Unmut der anderen.

Das ist auch eine Art das Leid in der Welt zu verringern. Wenn es auch nur auf seelischer Ebene geschieht.

Außerdem weiß man ja nie wann man den anderen mal wieder braucht und es könnte sein dass dann der andere sich genauso verhält wie man selber zuvor. Da bewahrheitet sich dann immer der alte Spruch: Behandele andere immer so wie du selber behandelt werden willst.

Vorherige ältere Einträge

Spamkommentare blockiert

Top Klicks auf meiner Seite

  • -
Katharina Münz

Wikinger im Herzen

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

The Mystical Wayfarer

Let there be Light (Genesis 1:3)

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

99buecher-blog

Der Blog für Lesebegeisterte

MARCUS JOHANUS

THRILLER AUTOR

Rosarote Zeilen

von Evelyn Rosar

Ekagatta Blog

Infos über Zen & Mystik - Zen-Meditation Wiesbaden

Wunderwaldverlag

Go for textflash.wordpress.com

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

DeineWahreNatur

Du bist mehr als Du denkst.

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

DIY Blog with Jane Carrot

Mein DIY - crafting - bastel - gute Laune Blog :-)

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Conny Niehoff-Malerei

und lebens K U N S T

Autorenseite

Meine Blogs hier beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Männern, Frauen, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

lesegut...

alles was es mir wert scheint hier zu stehen...

Rosemarie Hofer

Fotografin für anspruchsvolle Kunden

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Fotoblog

Janas Blog mit Fotos

Der Farbraum *

*Malerei SILVIA SPRINGORUM

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

[FREI-TEXT-ER]

von wegen und Wind

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

paintings of johanh.moonen

Just another WordPress.com site

art gallery gerda.h

Meine iPad Welten - my iPad worlds - mis mundos iPad

*********************Sagittarius 1963****************************

138 Beiträge: Gedichte, Fabeln, wahre Geschichten - lustige, traurige, spannende & informative Beiträge. Viele Videos & Bilder _____________________________________________________________________________________________________________

%d Bloggern gefällt das: