Gib deinen Gedanken Kraft und forme deine Welt …

Bereits Buddha hat damals gewusst wie wichtig unsere Gedanken sind. Er prägte den Spruch „Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.“

Dieser Grundsatz gilt in allem was wir tun. Auch im Schamanismus ist es wichtig was wir denken. Wenn wir ablehnend den Kräften des Universums gegenüber stehen so wird die Kraft nicht auf uns wirken können. Wenn wir den Einfluss der geistigen Welt leugnen so wird diese Kraft bei uns nicht zum Tragen kommen.

Das zeigt sich auch in den Placebo Studien die ja eigentlich nicht helfen können wo aber bei einigen Patienten trotzdem eine Wirkung eintritt. Diese Wirkung kommt von den Gedanken der Patienten. Wenn wir denken wir sind krank werden wir auch nach und nach krank. Wenn wir denken wir sind gesund so wird es einer Krankheit schwerfallen uns zu schwächen.

Auf der Kraft unsere Gedanken basieren auch die Schamanischen Rituale. Diese Rituale sind für den Schamanen und für seinen Klienten wichtig um sich in die helfende Energie einzustimmen und auf die Hilfe einzulassen. Fällt das Ritual weg ist die Wirkung des Schamanen zwar immer noch da aber bei weitem nicht so stark wie mit Ritual.

Bei Reiki und jeder anderen Form der Energiearbeit ist es ganz genau so wie bei den Schamanen. Wenn jemand zu einer Reiki Behandlung geht der mit Reiki nichts anfangen kann ist eine Wirkung immer noch spürbar. Jemand der Reiki zustimmt hat eine sehr viel stärkere Wirkung zu verspüren und wenn jemand Reiki vollständig ablehnt so wird die Wirkung überhaupt nicht eintreten oder sich sogar ins Gegenteil umkehren.

Das alles ist nur die Kraft unserer Gedanken und unserer Vorstellungskraft. Nur diese Vorstellungskraft hemmt oder befördert eine Wirkung. Wie groß diese Hemmnisse sein können sieht man wenn man ein Tier mit Reiki behandelt. Katzen zum Beispiel reagieren sofort auf Reiki Energien und sind doch in ihren Gedanken weder pro noch kontra Reiki eingestellt.

Bei Menschen mit einer positiven Einstellung zur Energie ist die Wirkung um ein Vielfaches höher.

Versuche Sie es doch einfach bei ihrer nächsten Energiebehandlung mal. Was können sie verlieren?

Werbeanzeigen

Dein Geistführer und dein Krafttier

Krafttier und Geistführer sind zwei Arten von Spirits wie sie im Schamanismus häufig auftreten. Sie haben verschiedene Funktionen und darum auch verschiedene Erscheinungs- und Wirkungsweisen.

Während der Geistführer einen Schamanen ein Leben lang begleitet ist das Krafttier immer nur für eine kurze Zeit oder eine bestimmte Tätigkeit mit dem Schamanen verbunden. Beides sind Wesen, oder Energieformen, die sowohl schon mal gelebt haben können oder noch nie als Lebewesen auf der Erde waren.

Beim Geistführer ist es meist ein Ahne des Schamanen oder ein anderer früherer Schamane der die Funktion als Geistführer übernimmt. Durch seine Erfahrung kann er sehr gut auf die Bedürfnisse des Menschen eingehen und hat für fast alles was der Schamane wissen will eine Antwort.

Die Krafttiere hingegen repräsentieren oft auch eine Gattung von Tieren oder eine Art von Gefühlen die für den Schamanen in diesem Moment wichtig sind. Sie können dem Schamanen Kraft, Weitsicht, Wendigkeit oder ein spezielles Wissen vermitteln das sich aus der Energie dieses Krafttieres zieht.

Mein derzeitiges Krafttier ist der Puma der seine Energie aus dem großen Katzengeist zieht. Er hat vor kurzem den Löwen abgelöst der mich zu Beginn der Ausbildung geführt hat. Während der Löwe bei mir für Schutz und Kraft steht und stand vertritt nun der Puma bei mir die Schnelligkeit, Disziplin und die Befolgung der Instinkte mit Aufmerksamkeit. Das lässt mich nun zu dem Schluss kommen dass die Stärke bei mir nicht mehr notwendig ist sondern nun die Gefühle mich leiten sollen und in meiner Ausbildung gefragt sind.

Ein jedes Krafttier meldet sich bei Bedarf bei dir und hilft dir bis es seine Funktion an das nächste Krafttier weitergibt. Der Geistführer stellt bei Bedarf die Verbindung zu deinem Krafttier her wenn du ihn bittest und er schützt dich auch beim ersten Zusammentreffen vor der Energie deines Krafttieres denn diese kann sehr wild und ungezähmt sein.

Du musst und kannst deinem Geistführer aber bei jeder Entscheidung zu 100% vertrauen. Wichtig dabei ist nur halte dich an alles ganz genau was er dir aufträgt.

Bei beiden Arten der Helfer ist aber die Voraussetzung der Zusammenarbeit immer dass der Schamane sich bei ihnen nach der erfolgten Hilfe mit einen Opferritual bedankt das jeweils vom Helfer vorgegeben und bestimmt wird. Auch bei diesem Ritual muss sich der Schamane genau an die Anweisung halten egal was die Spirits von ihm verlangen.

Das Runen – Orakel befragen


Runen werfen um das Orakel zu befragen


Es gibt mehrere Möglichkeiten das Runenorakel zu benutzen. Es wird dazu benutzt wichtige Fragen zu beantworten und andere Sichtweisen zu meinen Problemen und Hindernissen zu erhalten. Die Fragen müssen immer eindeutig formuliert sein. Die Runen können nur Rat geben, wenn sie konkret gefragt werden! Die Runen können nicht mit Ja oder Nein antworten.

Vor dem Orakelsollte man durch eine Meditation zur Ruhe kommen und in sich gehen. Bringen sie sich ihre Frage in diese Meditation ein um sie sich zu verdeutlichen. Sie sollten eine Unterlage benutzen die nur für das Orakel verwendet wird.

Die klassische Methode des Runenorakels ist das Werfen der Runen, es ist aber auch möglich die Runen zu ziehen.

Runen-Ziehen:

Hierzu kann man entweder eine Rune aus dem Beutel ziehen oder man legt die Runen so vor sich aus dass die Zeichen nicht sichtbar sind und wählt dann eine Rune aus. Mit dieser Methode erhalten sie ganz schnell eine Antwort.

Runen-Werfen:

Das Werfen von drei Runen

Das Werfen von drei Runen ist hilfreich wenn man sich verschiedene Aspekte anschauen möchte. Vor dem Werfen wird festgelegt wofür die jeweilige Rune steht dann Konzentriert man sich auf die Frage zieht eine Rune aus dem Beuten und wirft die Erste für die Vergangenheit der Frage mit dem Motto „Wo kommt das Problem her?“ Danach die Zweite Rune für die Gegenwart „Was ist das Problem?“ und dann die Dritte für die Lösung „Wo führt mich das Problem hin?“ oder „Wie wird das Problem gelöst?“

Das Werfen auf einem Orakelbrett oder –Tuch

Hierzu benötigt man ein Brett oder Tuch mit drei ungefähr gleichgroßen Kreisen. Der äußere mit 30 cm, der mittlere mit 20 cm und der innere mit 10 cm Durchmesser. Zusätzlich kann man auch noch den äußeren Kreis oder auch alle drei Kreise, in vier gleich große Teile unterteilen, denen man dann wieder unterschiedliche Bedeutungen zuordnen kann.

Die Zuordnung der vier Elemente – Feuer, Erde, Wasser und Luft – ermöglicht eine genauere Bestimmung der Art und Weise, wie die Kräfte sich ausdrücken. Beim Runen-Werfen mit dem Orakelbrett oder -tuch wählt man 9 Runen aus dem Beutel aus, nimmt diese in die Hand und wirft sie hoch so dass sie auf den Kreisen landen. Die Runen, die mit dem Zeichen nach oben liegen bleiben, werden nun je nach der Position wo sie sich befinden interpretiert.

Die Bedeutung der Kreise ist dabei wie folgt:

Innerer Kreis die Gefühle, Mittlerer Kreis die Gedanken, Äußerer Kreis das Handeln und Außerhalb der Kreise die Außenwelt.

Üblicherweise bewegt man sich bei der Deutung der Runen von innen nach außen und im Uhrzeigersinn. Der Ausgangspunkt liegt bei 12:00 Uhr wenn man sich vorstellt die Kreise sind eine Uhr.

Bei der Deutung sind auch noch Zeitfaktoren wichtig. Jede Rune hat eine zugeordnete Zeit.

Siehe dazu folgende Tabelle.

  • 1 – Sowilo , Dagaz
  • 2 – Berkana , Laguz
  • 3 – Uruz , Kenaz , Pertho , Tiwaz
  • 4 – Ansuz , Raidho , Jera , Algiz
  • 5 – Thurisaz , Eihwaz
  • 6 – Fehu , Gebo , Wunjo , Ingwaz
  • 7 – Naudhiz , Othala
  • 8 – Hagalaz , Mannaz
  • 9 – Isa , Ehwaz


Diese Zeiteinheiten können Tagen, Wochen, Monaten, oder Jahren sein. Je weiter die Rune in Richtung äußerer Rand liegt, desto kürzer bemisst man die Zeitspanne. Direkt in der Mitte des inneren Kreises sollte man Jahre deuten. Zum Beispiel kann Ehwaz am äußeren Rand 9 Tage bedeuten in der Mitte können es bis zu 9 Jahren sein.

Mein Weg zur Spiritualität


Ein jeder muss bei seiner spirituellen Verwirklichung seinen eignen Weg finden. Es gibt nur die Möglichkeit zu zeigen wie man es selber macht diesen Weg zu gehen. Gehen muss man am Ende selber. Der Weg zum Ziel ist eben für jeden unterschiedlich, das Ziel ist aber immer dasselbe.

Es ist wie beim Steigen auf einen Berg, der eine kommt von Süden und nimmt einen leichten Weg, der andere von Norden und muss dabei klettern. Das Ziel ist der Gipfel den alle beide erreichen wollen. Auf diesem Weg ist dann jeder auf sich selbst gestellt. Es bringt dem der klettert nichts wenn der andere ihm erklärt wie man schön gemütlich den Weg hochläuft und für den der wandert ist es zwar schön und interessant zu erfahren wie man klettert, aber nutzen wird es ihm wenig. Daher ist es nicht unbedingt hilfreich wenn manche spirituelle Lehrer anderen beibringen wollen das nur ihr Weg der wahre und einzig mögliche ist. Sie können nur das Ziel und einen möglichen weg aufzeigen, doch gehen (oder klettern) muss man am Ende selbst.

Jeder Lehrer oder Meister der dabei jemanden auf seinen Weg zwingen will ist im besten Fall nur unwissend im schlimmsten fall ist es ein Betrüger. Glaube und spirituelle Entwicklung hat nichts mit Zwang und Dogma zu tun. Glaube kann nur ein Ziel aufzeigen und einen möglichen Weg zeigen. Ob der für mich der richtige ist muss mir mein Gefühl dazu sagen. Wenn ich meinem Herz und meinem Gefühl folge und mich gut bei diesem Weg fühle ist alles in Ordnung. Wenn ich ein Unwohlsein bei diesem Weg spüre muss ich mich neu orientieren und einen anderen Weg oder einen anderen Lehrer / Meister finden. Niemand nimmt mir diese Entscheidung ab, ich muss sie immer wieder selber treffen und überprüfen.

Indiannische Spiritualität und die Erde

„But in the Indian Spirit the land is still vested; it will be until other men are able to divine and meet its rhythm. Men must be born and reborn to belong. Their bodies must be formed of the dust of their forefathers‘ bones.“

Luther Standing Bear, OGLALA SIOUX

„It is said when we walk on the Earth, we are walking on our ancestors and our unborn children. This is the relationship Native People have with the Earth. It is this relationship which gives insight into the Earth’s rhythm and heartbeat and creates the feeling of belonging. If you feel you belong to something, you’ll treat it with respect. If you feel you are above something, you’ll treat it with disrespect. Indian Spirituality is tied to the Earth. We belong to the Earth along with all other creatures on the Earth. We must align to this realization. Great Spirit, today, teach me to respect the Earth Mother.“

Don Coyhis

„In den Indiannischen Spiritualität ist das Land noch heilig. Es dauert noch bis alle Menschen in der Lage sind das göttliche zu erkennen und erfüllt sind von ihren Rhythmus. Männer müssen geboren und wiedergeboren werden. Ihre Körper müssen aus dem Staub der Knochen ihrer Vorfahren gebildet werden.“

Luther Standing Bear, Oglala Sioux

„Wir sagen wenn wir auf der Erde gehen, gehen wir auf unseren Vorfahren und unseren ungeborenen Kindern. Dies ist die Beziehung welche die Ureinwohner mit der Erde haben. Es ist diese Beziehung, die Einblick gibt in den Rhythmus und den Herzschlag der Erdgeschichte und das Gefühl der Zugehörigkeit schafft. Wenn Sie glauben, zu etwas zu gehören, werden Sie es mit Respekt behandeln. Wenn Sie glauben, das sie über etwas sind, werden Sie es mit Respektlosigkeit behandeln. Indiannischen Spiritualität ist an die Erde gebunden. Wir gehören der Erde zusammen mit allen anderen Lebewesen auf der Erde. Wir alle müssen zu dieser Erkenntnis kommen. Große Geist, lehre mich heute die Mutter Erde zu respektieren.“

Don Coyhis

Zurückgebliebene Seelen


Es kann passieren dass beim Wechsel der Daseinsformen, also beim Tod eines Menschen, Die Seele in einem solchen Konflikt oder Trauma gefangen ist das die Trennung von Körper, Geist und Seele nicht funktioniert. Dieses Trauma kann dadurch ausgelöst werden das die Seele der Meinung ist sie muss noch etwas klären oder jemanden Beistehen und Helfen.

Wenn so etwas passiert stirbt beim Tod nur der Körper aber Geist und Seele bleiben verbunden. Der Geist kann dadurch nicht in eine neue Existenz wechseln da er die Seele nicht loswird. Diese zurückgebliebenen Seelen nennen wir umgangssprachlich Geister oder Gespenster.

Sensible Menschen können sie auch lange nach dem Tode des Körpers immer noch spüren. Um diese Verbindung zwischen Geist und Seele zu lösen müsste das Trauma aufgehoben werden da es aber keinen Körper mehr gibt um zu Handeln ist das sehr schwer. Diese Wesen brauchen dann unsere Hilfe um ins Licht zu gehen und alles Loszulassen.

Durch die Hilfe der Menschen können Sie sich mit ihrem Schicksal aussöhnen und die Trennung vollziehen. Manchmal bitten uns diese Wesen im Traum um unsere Hilfe. Besonders spirituelle Menschen, wie zum Beispiel meine Frau, können diese Wesen auch sehen und erlösen. Oft sind diese Wesen froh das sie endlich nach langer Zeit jemanden gefunden haben der ihnen hilft.

Hier ist eine kleine Geschichte aus der Praxis meiner Frau:

Im letzten Jahr hatte sie einen Traum in dem ein junges Ehepaar sich bei ihr beklagte dass ihr Kind nicht eingeschult werden kann. Meine Frau kannte den Platz der ihr im Traum gezeigt wurde und so konnte sie nach dem Traum erkunden was an diesem Platz passiert ist. Nach ihrer Recherche stellte sie fest das an dem Haus auf dem Platz ein Mann mitgebaut hatte der seine Tochter verloren hatte die damals erst sechs Jahre alt war. Das Ehepaar war nun bereits vor einigen Jahren gestorben konnte aber immer noch nicht den Schmerz loslassen das ihr Kind nicht eingeschult werden konnte. Durch das vergeben und ins Licht geben aber konnten sich Seele und Geist trennen und sie konnten sich im Geist wieder mit ihrer Tochter, die ja schon wartete, vereinen.

Wenn sich euch also im Traum ein verstorbener Mensch zeigt so vergebt ihm oder bittet ihn um Vergebung und lasst ihn ins Licht gehen damit der Geist zurückkehren kann.

Finde deinen Weg zur Spiritualität

Ein jeder muss bei seiner spirituellen Verwirklichung seinen eignen Weg finden. Es gibt nur die Möglichkeit zu zeigen wie man es selber macht diesen Weg zu gehen. Gehen muss man am Ende selber.

Der Weg zum Ziel ist eben für jeden unterschiedlich, das Ziel ist aber immer dasselbe. Es ist wie beim Steigen auf einen Berg, der eine kommt von Süden und nimmt einen leichten Weg, der andere von Norden und muss dabei klettern. Das Ziel ist der Gipfel den alle beide erreichen wollen. Auf diesem Weg ist dann jeder auf sich selbst gestellt. Es bringt dem der klettert nichts wenn der andere ihm erklärt wie man schön gemütlich den Weg hochläuft und für den der wandert ist es zwar schön und interessant zu erfahren wie man klettert, aber nutzen wird es ihm wenig.

Daher ist es nicht unbedingt hilfreich wenn manche spirituelle Lehrer anderen beibringen wollen das nur ihr Weg der wahre und einzig mögliche ist. Sie können nur das Ziel und einen möglichen weg aufzeigen, doch gehen (oder klettern) muss man am Ende selbst. Jeder Lehrer oder Meister der dabei jemanden auf seinen Weg zwingen will ist im besten Fall nur unwissend im schlimmsten fall ist es ein Betrüger.

Glaube und spirituelle Entwicklung hat nichts mit Zwang und Dogma zu tun. Glaube kann nur ein Ziel aufzeigen und einen möglichen Weg zeigen. Ob der für mich der richtige ist muss mir mein Gefühl dazu sagen. Wenn ich meinem Herz und meinem Gefühl folge und mich gut bei diesem Weg fühle ist alles in Ordnung. Wenn ich ein Unwohlsein bei diesem Weg spüre muss ich mich neu orientieren und einen anderen Weg oder einen anderen Lehrer / Meister finden.

Niemand nimmt mir diese Entscheidung ab, ich muss sie immer wieder selber treffen und überprüfen.

Mein Energielöwe


An meinem persönlichen Kraftort im Schlosspark Machern gibt es eine Pyramide. Vor dieser Pyramide liegen zwei Löwenfiguren. Bei einer der beiden habe ich immer das Gefühl das der Löwe mich begrüßen will.

Ich kann seine Energie spüren wenn ich mich ihm nähere. Manchmal begleitet mich diese Energie auf meinem Spaziergang. Oft sind dort Hunde mit in diesem Park die dann offenbar ebenfalls diese Energie spüren können den sie verhalten sich anders wenn ich diese Energie spüren kann als sonst. Es ist schon nicht so leicht für so einen Hund zwar die Anwesenheit eines Löwen zu spüren aber ihn weder zu sehen noch zu riechen. Daher ist es durchaus verständlich das die Hunde sich etwas seltsam benehmen.

Beim ersten Mal hat mich das sehr verwundert doch nun habe ich das einfach akzeptiert und mein Löwe scheint das durchaus zu begrüßen. Es ist eine durchaus starke, positive und warme Energie die von diesem Löwen ausgeht. Komischerweise ist es nur der eine von den beiden bei dem ich diese Energie spüren kann obwohl beide gestalterisch völlig gleich sind.

Ich denke mal das durch die Kraft der Pyramide diese Energie gebündelt und abgegeben wird. Dieser Löwe ist wie eines der schamanischen Krafttiere das zu uns tritt wenn wir es benötigen, uns hilft und dann wieder zurückkehrt.

Es ist vermutlich aber unserer eigenen Seele zuzuschreiben wie wir diese Energie spüren. Ob wir dabei eine Engel, einen Löwen oder eine Fee sehen ist dabei nur eine Frage der Form. Die Energie ist immer dieselbe nur das Erscheinungsbild ist speziell auf unser eigenes selbst angepasst. Die Energie wird sich dabei immer in dem Bild zeigen was der Mensch sich dabei wünscht oder mit dem er die wenigsten Probleme hat.

So eine Energie könnte natürlich auch die Gestalt eines Drachen oder einer riesigen Schlange annehmen. Doch das würde nur Sinn machen wenn jemand was für Drachen übrig hat, sonst würde die Energie ihn nur erschrecken und verängstigen. Das kann dann aber nur bei negativen Energie passieren und diese Leben von unsere Angst und versuchen uns zu erschrecken.

Positive Energien werden sich immer in positiven Bildern und Gefühlen zeigen. Daran kann man leicht unterscheiden ob eine Energie positiv oder negativ ist. Wenn wir auf unser Herz und Gefühl hören ist die Unterscheidung sehr leicht.

Ich jedenfalls bin immer froh wenn ich meinen Energielöwen mal wieder besuchen kann.

Arzt oder Schamane?


Bei unsereren frühen Vorfahren wurde noch auf ein ganzheitliches Prinzip im Leben gesetzt. Der Schamane betrachtete Körper und Seele immer zusammen und behandelte auch beides gemeinsam. Seine Rituale halfen der Seele und seine Kräuter halfen dem Körper. Er wurde mit seinem Können an beidem gemessen und er wertete beides gleich.

Mit der Zeit ging der Ganzheitliche Ansatz mehr und mehr zurück. Kräuter wurden nur noch im Medizinischen Sinne betrachtet und nicht im Seelischen. Das Räuchern wurde ganz gelassen und Rituale gab es auch nicht mehr. Es wurde einfach ignoriert das der Mensch ein komplexes Wesen ist und nur an den Symptomen der Krankheit gearbeitet.

Wenn die Ursachen in der Seele begründet waren wurde nichts gemacht oder versucht die Symptome zu unterdrücken. Erst jetzt kommen immer mehr Ärzte darauf das der Mensch als Ganzes betrachtet und behandelt werden muss. Bei manchen Befindlichkeiten kann auch Reiki oder der Schamane helfen.

Eine Kombination aus der Behandlung beim Arzt und einer Energiebehandlung mit Reiki bringt oft mehr als nur eine dieser beiden Behandlungen für sich betrachtet.

Unser Gehirn ist ein sehr mächtiges Organ und kann bei einer Behandlung entscheidend für den Erfolg sein. Was wir uns vorstellen können das kann auch geschehen. Immer wieder hört man von Spontanheilungen bei schweren Krankheiten die sich niemand erklären kann. Auch dort hat oft die Seele den Ausschlag zur Seite der Heilung gegeben. Viele Schamanische Praktiken zielen gerade auf diesen Teil des Körpers ab. Mit den Ritualen wird der Wille gestärkt wieder gesund zu werden und unser Gehirn macht es dann auch möglich.

Zusätzlich können Räucherungen auch noch Energieblockaden lösen und auch mit der Reikienergie kann dem Körper geholfen werden indem die Selbstheilungskräfte und das Immunsystem gestärkt werden.

Bei allen was man da als Schamane tun kann ist aber wichtig das der Betreffende zuerst einen Arzt konsultiert damit dieser eventuelle Risiken abklären kann. Im Zusammenwirken mit der Behandlung des Arztes kann aber dann eine Besserung eintreten die deutlich größer ist als wenn nur der Arzt alleine sich an dem Problem versucht.

Aber dennoch immer daran denken: der Schamane oder Heiler arbeitet ausschließlich auf feinstofflicher Ebene. Seine Beratungen und Behandlungen dienen rein der spirituellen Wegbegleitung und ersetzen weder den Arzt oder Heilpraktiker noch einen anderen Therapeuten. Alle Informationen die ihr von ihm bekommt stellen nur seine Meinung dar und sind keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinn. Ein Heilungserfolg ist nicht mit Sicherheit zu erwarten und deshalb stellen eventuell aufgeführte Eigenschaften oder Aussagen kein Heilversprechen im Sinne des Heilmittelgesetzes (HMG) dar. Es darf und wird vom ihm nicht diagnostiziert, untersucht, therapiert oder sonst Heilkunde im gesetzlich definierten Sinne ausgeübt. Medikamente (auch Bachblüten, Tees usw.) werden weder empfohlen noch verordnet, noch verabreicht.

Engel und Geistige Helfer


Wann immer wir mit der geistigen Welt in den Kontakt treten treffen wir auf geistige und spirituelle Helfer. In allen Kulturen wurde über sie berichtet. Für die Schamanen sind es die Krafttiere, für die Christen sind es Engel für die Buddhisten die Bodhisattva und Buddhas. Diese geistigen Helfer und spirituellen Führer durch die geistige Welt sind uns wohlgesonnen und sie danken uns dafür wenn wir ihre Dienste in Anspruch nehmen. Nur wenn wir sie bitten können sie für uns tätig werden.

Vorherige ältere Einträge Weiter Neue Beiträge

Spamkommentare blockiert

Top Klicks auf meiner Seite

  • Keine
Annas Welt - Männer, Frauen, Sex und alles andere

Ein Blog über Männer. Über Frauen. Über Sex. Aber hauptsächlich über mich.

Paragraphenreiterin

Reale Erlebnisse & Fi(c)ktive Geschichten

#3Wörter

Monatlicher Kurzgeschichten-Blog

Kira und ihr Weg zu sich selbst

Mein Weg zu BDSM, zu mir selbst und meine Erfahrungen währenddessen.

Büchnerwald

Literatur, Politik und Geschichte

Schreibrausch. Kreatives Schreiben.

Für Schriftsteller, Blogger, Texter.

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Meine Welt in Büchern - Für Groß und Klein

LAHs Welt der Serien, Filme und Bücher

Einfach alles, was mir so gefällt :)

Zscheiplitz manor

kloster zscheiplitz, zscheiplitz manor - its history,present day, events & happenings

Trisha Galore (Autorin)

Finde erotischen, fantastischen Lesestoff für deine Träume. Dramatische Liebesgeschichten voller Romantik und Abenteuer.

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

MARCUS JOHANUS

THRILLERAUTOR

Rosarote Zeilen

von Evelyn Rosar

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Conny Niehoff-Malerei

und lebens K U N S T

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

lesegut...

alles was es mir wert scheint hier zu stehen...

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Buchkaleidoskop

Meine Spiritualität in Büchern

Der Farbraum *

*Malerei SILVIA SPRINGORUM

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

[FREI-TEXT-ER]

von wegen und Wind

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

paintings of johanh.moonen

working for living

art gallery gerda.h

Meine iPad Welten - my iPad worlds - mis mundos iPad

%d Bloggern gefällt das: