„Klosterruine Marienthron und Katharina von Bora“

Janas Buchkaleidoskop

Die Klosterruine Nimbschen, unweit von Grimma, einer Kleinstadt in Sachsen. Hier weilte einst Katharina von Bora von 1509 bis 1523. Das Kloster aber wurde bereits 1243 schon erbaut. Die Überreste des Klosters kann man noch besichtigen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Galerie

„Eine Wasserperle des Nachts“

Janas Buchkaleidoskop

landscape-315179_1280

Blaues Meer mit großen Tiefen, Wellenberge füllten dich und mit der Flut kamen alte Steine wieder zurück ans Licht. Auf gelben Sand erwachten sie, doch welcher Weg war nun erwählt? Der Zeiger der Zeit hauchte in manchen Augenblicken, so manchen Träumen, Leben ein. Gedanken fielen so zum Boden, versanken in den Wogen, die zum Ufer gerade rollten. Gefühle versteckten, verbargen Leben, das keine Liebe zu leben schien. Und am Strand erwachte die Nacht, das Licht im Dunkel leise tönte. Die Steine jedoch zeigten nur Tropfen, die das Nachtlicht erstrahlen ließ. Der Weg wird neu! Das Licht wird groß! Die Liebe ist kein Los, sie ist der Wahrheit Herzenskraft und lenkt im Leben alles. Blaues Meer der Ewigkeit, was birgst du noch an Steinen? Wellenberge laufen aus bis zum gelben Ufer, bringen mit, alles was nur Lose ist. Er gibt nichts auf, er schwimmt vielleicht,  er hat es ja gelernt. Doch…

Ursprünglichen Post anzeigen 6 weitere Wörter

Zitat 31.07.2020


„Unheil ist nicht dadurch zu vermeiden, dass man es zu fliehen versucht.“


Huitang

Quelle:
http://www.zen-guide.de

„Der schwarze Tod“

Uwe Goeritz - Meine Bücher

 Mainz, im Jahre 1349

werbung-Schwarzer-Tod-Kindle
„… Ruhelos streifte ihr Blick über die dunkle Straße. Sie hatte sich ein Tuch vor das Gesicht gezogen, wodurch nur noch die Augen zu sehen waren und sie war ein Geschöpf der Dunkelheit geworden. Erst nach Einbruch der Dämmerung kam sie aus ihrem Versteck und beim ersten Morgenrot verzog sie sich wieder in ihre Behausung, in welcher sie den Rest des Tages verschlief. Die Angst vor der Gewalt trieb sie dazu. Sie hatte auch ihren Mann gesehen, wie er durch die Straßen streifte und sie suchte, doch Lorena durfte ihm nie wieder begegnen, denn sie hatte dem Engel geschworen, zu helfen und das war nun ihre Aufgabe, auch wenn ihr die Trennung von Balthasar seelische Schmerzen bereitete. Auf leisen Sohlen eilte sie durch die Gassen und half den Ärmsten und Kranken.
Es war nun Anfang August und das Grauen des Todes war in der Stadt allgegenwärtig…

Ursprünglichen Post anzeigen 665 weitere Wörter

Zitat 30.07.2020


„Wenn man Äußerlichkeiten hinterherjagt, dann kommt man mehr und mehr vom Weg ab. Das geistige Hervorbringen dieser dreifältigen Welt muss vollständig überwunden werden. Denn bleibt auch nur ein falscher Gedanke zurück, dann wird die Grundlage für weitere Geburten in dieser dreifältigen Welt des Lebens und Sterbens geschaffen.“


Mazu Daoyi

Quelle:

Ä

„Ein Traum aus Barock“

Janas Buchkaleidoskop

Wenn von außen auch unspektakulär, von innen ein Traum aus Barock. Kein Gold erwartete uns, dafür u.a. viele wunderschöne Stuckarbeiten. Die italienischen Stuckateure hatten seiner Zeit, also 1679 bis 1692 (habe ich beim Rundgang in der Kirche erfragt) ihre Arbeiten phänomenal gemacht. Für mich? Ein Traum! Und nicht nur das, sondern auch die Gemäldemalerei an der Decke unbeschreiblich schön. So erkundeten wir dieses Prunkstück bis unter die Decke auf zwei Emporen und nahmen zum Ende unseres Besuches in der ersten Reihe Platz zum Innehalten. Wo man diese schöne Kirche findet? Im thüringischen Eisenberg.

Ursprünglichen Post anzeigen

Galerie

Zitat 29.07.2020


„Dein Wille sollte aufrichtig und standfest sein für lange Zeit. Dann wirst du eines Tages gewisslich das letzte Ziel unaussprechlicher Erleuchtung erfahren. … Behält andererseits dein Geist seine Vorlieben und Abneigungen und ergeht dein Empfinden sich in Voreingenommenheit, dann, fürchte ich, wirst du selbst mit der Entschlossenheit der Alten nie den Weg sehen!“


Huanglong

Quelle:

Zitat 28.07.2020


„Wer am Heiligen hängt, das Gewöhnliche aber verachtet, der treibt im Meer von Geburt und Tod.“


Linji

Quelle:

„Die römische Münze“

Uwe Goeritz - Meine Bücher

„… Karl legte sich auf sein Bett und dachte über den Tag nach. War es richtig gewesen Amara zu kaufen? Es war eine ganze Menge Geld, die er so ausgegeben hatte, doch er hatte das Geld nicht verloren, sondern nur eingetauscht. Was war schon Geld, wenn es um einen Menschen ging. Er wollte gerade das Licht löschen, als er sah, dass seine Zimmertür sich leise öffnete. Amara trat in den Raum und verschloss die Tür hinter sich. Sie stand unschlüssig in dem Raum und schaute ihn an. Das Funkeln war wieder in ihren Augen zu sehen oder spiegelte sich nur das Licht der Öllampe darin? Sie löste die Spange, die ihr Kleid zusammen hielt und der Stoff fiel zu Boden. Nackt kam sie auf ihn zu.
Die Sonnenstrahlen, die durch sein Fenster fielen, weckten Karl und auch Amara räkelte sich in seinem Arm. Er schaute auf diese Frau, die ihm…

Ursprünglichen Post anzeigen 515 weitere Wörter

„Die Sklavin des Sarazenen“

Uwe Goeritz - Meine Bücher

„… Eigentlich war es schon komisch, das bisher alles gut gegangen war. Sie hatte schon viel über Räuber gehört und sie Beide waren hier ganz alleine. Der Mann vorn auf dem Karren hatte ein Schwert an seiner Seite und sie trug einen langen Dolch am Gürtel, aber der war eher nur Schmuck. Die Mutter hatte darauf bestanden, dass Grunhilda ihn trug. Umgehen konnte sie nicht wirklich damit. Er schlug nur beim rütteln des Wagens immer gegen ihre Hüfte und am liebsten hätte sie ihn abgelegt, aber sie hatte es ja der Mutter versprochen ihn zu tragen. Sie zog die Waffe heraus und betrachtete den Griff. Er war sehr kostbar gearbeitet, aber die Klinge war nicht wirklich wertvoll. Es war eher ein Werkzeug. Der Wagen sprang und der Dolch fiel ihr aus der Hand zu Boden. Als Grunhilda sich nach ihm bückte, schlug ein Pfeil genau da ein, wo gerade noch…

Ursprünglichen Post anzeigen 690 weitere Wörter

Vorherige ältere Einträge

LessDressed Stories

Frivol, Elegant, Provokativ, Pikant

Bildermagie

Fotografie, Schreiben & Gedanken

Federpeitsche

Zwischen BDSM, Goethe und Feminismus

Mein Weg zwischen den Welten

Aromatherapie | Baumheilkunde | Geistheiler | Kräuterheilkunde | Magie | Rituale | Schamane | Seminare | spirituelle Psychosomatik

In Foro - Städtisches Leben um 1300

Ein Blog über Historische Darstellung und das Mittelalter im Allgemeinen

His Lovely Witch

Irgendwann fällt mir auch was Gescheiteres ein.

Annas Welt - Männer, Frauen, Sex und alles andere

Ein Blog über Männer. Über Frauen. Über Sex. Aber hauptsächlich über mich.

Paragraphenreiterin

Reale Erlebnisse & Fi(c)ktive Geschichten

#3Wörter

Monatlicher Kurzgeschichten-Blog

Kira und ihr Weg zu sich selbst

Mein Weg zu BDSM, zu mir selbst und meine Erfahrungen währenddessen.

Büchnerwald

Literatur, Politik und Geschichte

Schreibrausch. Kreatives Schreiben.

Für Sinnsucher, Blogger, Texter.

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Meine Welt in Büchern - Für Groß und Klein

LAHs Welt der Serien, Filme und Bücher

Einfach alles, was mir so gefällt :)

Zscheiplitz manor

kloster zscheiplitz, zscheiplitz manor - its history,present day, events & happenings

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

MARCUS JOHANUS

THRILLERAUTOR

Rosarote Zeilen

von Evelyn Rosar

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Conny Niehoff-Malerei

und lebens K U N S T

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

lesegut...

alles was es mir wert scheint hier zu stehen...

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Buchkaleidoskop

Meine Spiritualität in Büchern

Farbraum *

* SILVIA SPRINGORUM, Malerin

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

%d Bloggern gefällt das: