„Belebtes Kloster“

Janas Buchkaleidoskop

„Belebtes Kloster“ das findet man in Memleben. Bereits im 12. Jahrhundert erbaut und heute noch beherbergt es Leben, auch wenn die alten Mauern nicht mehr vollständig erhalten sind. Ich glaube, für jemanden der sich für Klöster oder von dem was noch übrig ist, und wie dies im heute genutzt wird, interessiert, ist Memleben ein Muss. Auch die Überreste der Marienkirche aus dem 13. Jahrhundert konnte ich noch sehen, allerdings mit viel Grün drumherum. Doch was mich wirklich energetisch bewegt hatte, war die Krypta des Klosters. Ich konnte mir keinen Reim darauf machen, aber es war eine positive Energie dort zu fühlen. Viel später erfuhr ich, das dort Gottesdienste abgehalten werden, Andachten und ähnliches.

Auch eine Ausstellung kann man hier besuchen. Hier konnte ich nicht nur lesen, hören und schauen, sondern auch ausprobieren, so zum Beispiel an die Riesenwaage. Frisch machte ich mich ans Werk und legte ein von mir ausgesuchtes…

Ursprünglichen Post anzeigen 95 weitere Wörter

Galerie

Zitat 30.06.2020


„Die ganze Welt ist nichts anderes als du selbst.“


Xuefeng

Quelle:

„Im Feuersturm“

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Die Geschichte Grete Minde aus Tangermünde

„… Offensichtlich blieb der Mann im Winter immer in der Nähe der Stadt. Im Sommer war er oft tagelang verschwunden gewesen. Wohin wusste keiner. Vielleicht nur Martin. Mit ihm zog der Soldat immer herum, obwohl die beiden mehr als ein paar Jahre trennten. Konnte es also nicht endlich Frühling werden? Dann würde er sicher wieder verschwinden und mit ihm Minnas Angst. Aber es war noch so lange hin! So viel Zeit zur Furcht im Dunklen. Dabei gingen ihre Gedanken auch immer wieder zu Grete. Was würde wohl werden, wenn sie das Erbe erhielt? Was, wenn nicht? Nicht mal in ihren Albträumen wollte sie mit diesem Manne zusammen sein. Und Grete würde das dann jeden Tag vor sich haben! Immer wieder fragte sich Minna, ob sie die Freundin vor dem Mann warnen sollte. War es nicht ihre Pflicht als Freundin der anderen Freundin gegenüber?

Ursprünglichen Post anzeigen 1.135 weitere Wörter

„Sieben Nächte im Paradies“

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Sommer, Sonne, Griechenland …

werbung-sieben-nächte

„… Die Frau drehte sich um und ging los, um am Strand nach anderen Menschen zu suchen, die ja sicher auch auf dieser Insel lebten. Vielleicht gab es auch eine Taverne hier. Das Geld und den Ausweis hatte sie vorsorglich im Brustbeutel um den Hals gehabt. Alles andere trieb jetzt irgendwo im Meer. Jasmin setzte ihre nackten Füße in den weichen und warmen Sand. Es lief sich gut hier. Immer wieder rief sie, aber es schien ihr niemand zu antworten. Vielleicht hatte der Sturm die Menschen in ihre Hütten getrieben. Schritt für Schritt lief sie immer weiter. Da musste doch jemand sein!
Etwa eine halbe Stunde später stand sie an den Klippen mit den Trümmern des Bootes und da es vermutlich nicht zwei zertrümmerte Boote hier gab, war sie einmal um die Insel herum. Diese Insel war damit ziemlich klein! Und am Strand war keine Menschenseele…

Ursprünglichen Post anzeigen 461 weitere Wörter

„Liebe in stürmischen Zeiten“

Uwe Goeritz - Meine Bücher

„… Der Sommer brach an und die Stadt war erhalten geblieben. Von den mehr als zehntausend Einwohnern waren nur ein paar Hundert im Zuge der Besetzung oder „Befreiung“ ums Leben gekommen. Die wenigsten davon allerdings aufgrund von Kampfhandlungen, die meisten durch die Gewalt der Rotarmisten. Es waren nur ein paar Schüsse von deutscher Seite aus abgegeben worden. An einer Barrikade hatten ein paar Volkssturmmänner die Aufgabe gehabt die russischen Panzer aufzuhalten. Die zum Teil schon über sechzig Jahre alten Männer hatten aber die Panzerfäuste in einen Graben geworfen, kaum dass die SS abgezogen war und die zwanzig Hitlerjungen, die das Rathaus verteidigen sollten, waren von ihren Müttern an den Ohren nach Hause geschleift worden.
Der Krieg war doch sowieso vorbei und warum sollte man da noch sein Leben riskieren? In aller Eile waren die weißen Fahnen gehisst worden und alle hatten zu Gott gefleht, dass die SS nicht noch einmal…

Ursprünglichen Post anzeigen 644 weitere Wörter

„An der Silberstraße“

Janas Buchkaleidoskop

Entlang der  Silberstraße im schönen Erzgebirge führte uns unser Weg nach Freiberg zum Dom St. Marien. Schön empfand ich dieses Gotteshaus. Vor allem die beiden Silbermannorgeln. So stieg ich einige Stufen nach oben und durfte so  die Orgel aus nächster Nähe bestaunen. Sehr berührt hat mich die wunderschöne und atemberaubende Begräbniskapelle im Dom.  Ebenso das berühmte goldene Tor, es empfand ich auch als sehr sehenswert. Was ich auch hier, wie bereits im Magdeburger Dom sah, waren die klugen und törichten Jungfrauen. Ich finde diesen Dom sehr sehenswert und er ist auf jeden Fall eine Reise wert, ist man schon einmal im Erzgebirge unterwegs.

Ursprünglichen Post anzeigen

Galerie

Zitat 29.06.2020


„Wenn ein einziges Staubkorn aufgewirbelt wird, dann ist die ganze Welt zur Gänze darin enthalten; und auf einer einzigen seiner Haarspitzen zeigt sich der ganze Löwe.“


Luopu

Quelle:

Zitat 28.06.2020


„Nur wenn wir selbst eintauchen in den Ozean der Weisheit, in den grenzenlosen Ozean des Einen Geistes – dann wissen wir, was die Wahrheit ist. Deshalb gibt Zen keine philosophischen Erklärungen ab. Zen sagt: Wenn du wissen willst, wie Tee schmeckt, dann trinke Tee! Willst du wissen, wie ein Apfel schmeckt? – Dann beiß hinein in den Apfel! Und du weißt: So ist es. Das ist reines Zen.“


Zensho W. Kopp

Quelle:

Zitat 27.06.2020


„Eines Tages werdet ihr dem König der Hölle, Yama, von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen – und der wird eurer Zungenfertigkeit nicht auf den Leim gehen.“


Yunmen

Quelle:

„St. Mauritius und Katharina“

Janas Buchkaleidoskop

Auf der langen Straße der Romanik, dürfen wir so vieles entdecken. Darunter auch den ersten gotischen Dom,  der auf deutschen Boden erbaut wurde und das war bereits  anno 1209 und dabei handelt es sich um den Magdeburger Dom St. Mauritius und Katharina. Beeindruckt hat mich hier die Paradiesvorhalle, die die klugen, wie auch die törichten Jungfrauen zeigt. Instinktiv sah ich zuerst zu den klugen auf, blickte dann zu den törichten, doch meine Seele zog mich wieder zu den klugen. Mein Gefühl aber erzählte mir auch noch zum Herrscherpaar im Pavillon. Als ich näher herantrat entdeckte ich die Buchstaben B an der linken und J an der rechten Seite. Mich erinnerte das sofort an die Buchstaben auf der Tarotkarte „Die Hohepriesterin“ hier finden sich auch die Buchstaben von Boas und Jachin wieder, dies sind ja die beiden Namen der Säulen im Tempel Jerusalem. Und mein Gefühl stieß mich auch noch darauf…

Ursprünglichen Post anzeigen 133 weitere Wörter

Galerie

Vorherige ältere Einträge

Spamkommentare blockiert

Top Klicks auf meiner Seite

LessDressed Stories

Frivol, Elegant, Provokativ, Pikant

Bildermagie

Fotografie, Schreiben & Gedanken

Federpeitsche

Zwischen BDSM, Goethe und Feminismus

Mein Weg zwischen den Welten

Aromatherapie | Baumheilkunde | Geistheiler | Kräuterheilkunde | Magie | Rituale | Schamane | Seminare | spirituelle Psychosomatik

In Foro - Städtisches Leben um 1300

Ein Blog über Historische Darstellung und das Mittelalter im Allgemeinen

His Lovely Witch

Irgendwann fällt mir auch was Gescheiteres ein.

Annas Welt - Männer, Frauen, Sex und alles andere

Ein Blog über Männer. Über Frauen. Über Sex. Aber hauptsächlich über mich.

Paragraphenreiterin

Reale Erlebnisse & Fi(c)ktive Geschichten

#3Wörter

Monatlicher Kurzgeschichten-Blog

Kira und ihr Weg zu sich selbst

Mein Weg zu BDSM, zu mir selbst und meine Erfahrungen währenddessen.

Büchnerwald

Literatur, Politik und Geschichte

Schreibrausch. Kreatives Schreiben.

Für Schriftsteller, Blogger, Texter.

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Meine Welt in Büchern - Für Groß und Klein

LAHs Welt der Serien, Filme und Bücher

Einfach alles, was mir so gefällt :)

Zscheiplitz manor

kloster zscheiplitz, zscheiplitz manor - its history,present day, events & happenings

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

MARCUS JOHANUS

THRILLERAUTOR

Rosarote Zeilen

von Evelyn Rosar

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Conny Niehoff-Malerei

und lebens K U N S T

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

lesegut...

alles was es mir wert scheint hier zu stehen...

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Buchkaleidoskop

Meine Spiritualität in Büchern

Farbraum *

* SILVIA SPRINGORUM, Malerin

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

%d Bloggern gefällt das: