Mein Buch „Im Zeichen des Löwen“

„Im Zeichen des Löwen“

Mein Buch „Im Zeichen des Löwen“ ist am 27.02.2015 im Verlag BoD erschienen (BoD –  Books on Demand, Norderstedt, nähere Informationen finden Sie unter http://www.BoD.de )

Die ISBN lautet: 978-3-7347-5911-6

Hier dazu der Klappentext:

„Die Geschichte spielt von 1147 bis 1163 im Volke der Sachsen in einem kleinen Dorf. Wolfgang und Heinrich kennen sich seit Kindertagen doch nun ist einer der Herzog und der andere ein Bauer. Kann ihre Freundschaft diese Kluft überbrücken?

Wolfgang erwirbt sich in den vielen Kämpfen das Vertrauen seines Herzogs und darf das Banner mit dem Löwen im Kampf führen, doch der Kampf gegen das Volk der Slawen stellt diese Freundschaft auf immer neue Bewährungsproben. Kann Wolfgang, als halber Slawe, den Kampf gegen das Brudervolk mit seinem Gewissen vereinbaren?

Zusammen mit Karl ist er als Oberhaupt für die Geschicke des Dorfes verantwortlich. Mit seiner Frau Gisela, seinen Bruder Siegfried und den anderen Bewohnern im Dorf bewältigt er die täglichen Herausforderungen des Lebens in einer Zeit als aus dem Dorf langsam eine kleine Stadt wird.“

Hier die Vorschau des Buchcovers:

Und hier ist der Link zum Bestellformular bei Amazon …

Das Buch „Im Zeichen des Löwen“ bei BoD …

Diese Onlineshops führen mein Buch ebenfalls …

 

„Im Zeichen des Löwen“ als E-Book bei Amazon:
http://www.amazon.de/Im-Zeichen-L%C3%B6wen-Uwe-Goeritz-ebook/dp/B00UNB3ZOE

„Im Zeichen des Löwen“ als E-Book bei iTunes:
https://itunes.apple.com/de/book/im-zeichen-des-lowen/id976555819?mt=11

auch im AppStore und GooglePlayStore erhältlich.

Werbeanzeigen

Dafür oder Dagegen?

Ich höre immer wieder „Wir sind gegen das …“ oder „Ich bin gegen das …“. Sollten wir nicht lieber für etwas sein, statt immer nur gegen etwas? Mit einer reinen Blockadehaltung kommt niemand einen Schritt voran. Klar ist es leichter, alles mit einer Handbewegung abzutun und zu sagen „Dagegen!“, als sich Gedanken darüber zu machen, was man anders machen kann und dies dann auch noch umzusetzen.

Es gab mal die Zeit der „Runden Tische“, da wurde alles und jedes bis zum Ende ausdiskutiert, aber es kamen dabei sehr viele gute Dinge heraus. Wenn sich da eine Partei an den Tisch gesetzt hätte und immer nur gesagt hätte „Mit mir nicht!“, wäre die Wiedervereinigung nie vollzogen worden und die DDR wäre immer noch da. Damals waren die Flüchtlinge in der Prager Botschaft für ganz Deutschland Helden, würde man das heute immer noch so sehen? Damals wurden alle Flüchtlinge aus der DDR in der BRD mit offenen Armen Willkommen geheißen. Und Heute? Wäre das immer noch so?

In den Zeiten des Aufschwunges wurden aus Italien und Griechenland Arbeiter mit ganzen Zügen in das Land geholt weil es zu viel Arbeit gab und sie keiner machen wollte. Was wäre heute? Die Züge würden sicher an der Grenze mit Transparenten gestoppt und die Arbeit bliebe liegen. Wir haben schon lange nicht mehr genug Lehrlinge und wer soll dann mal die Rente für die erarbeiten, die jetzt Demonstrieren?

Wir sollten unsere Ansicht über Einwandere und Flüchtlinge überdenken.

Sollten wir nicht den Flüchtlinge in ihren Heimatländern helfen? Glaubt denn wirklich einer hier, in Deutschland, dass sich auch nur einer der gefährlichen Überfahrt in einem Schlauchboot über das Mittelmeer aussetzen würde, wenn es ihm in seiner Heimat gut geht? Ich denke nicht.

Wir helfen allen Menschen dort, wenn wir den Krieg dort beenden, die Armut eindämmen sowie den Hunger beenden.

Nur so beenden wir das Leid auf der Welt und beweisen Menschlichkeit.

Zitat 05.08.2015

„Wer alles aufgibt, dem wird alles zurückgegeben als die göttliche Wirklichkeit selbst, die stets gegenwärtig als das ewige „Ich bin“ hinter den Erscheinungen verborgen ist.“

Zensho W. Kopp

Quelle:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3843410186/zenguide-21

Pünktlichkeit und Aufmerksamkeit

Pünktlichkeit und Aufmerksamkeit hängen, meiner Meinung nach, eng zusammen. In der heutigen Zeit mangelt es leider vielen Menschen an der notwendigen Pünktlichkeit. Doch nicht nur das. Es ist auch eine Unsitte geworden dass man einfach von einem Termin fernbleibt ohne anzurufen oder anderweitig Bescheid zu sagen.

Die gleichen Menschen finden dass wahrscheinlich als ziemlich unhöflich wenn ihnen das selbe passiert.

Ist das denn wirklich so schwer? Mit ein bisschen Aufmerksamkeit kann man dem anderen mit derselben Höflichkeit begegnen die man selber von dem anderen erwartet. Mit Pünktlichkeit, Aufmerksamkeit und Höflichkeit kommt man im Leben schon ganz schön weit und man verringert den Unmut der anderen.

Das ist auch eine Art das Leid in der Welt zu verringern. Wenn es auch nur auf seelischer Ebene geschieht.

Außerdem weiß man ja nie wann man den anderen mal wieder braucht und es könnte sein dass dann der andere sich genauso verhält wie man selber zuvor. Da bewahrheitet sich dann immer der alte Spruch: Behandele andere immer so wie du selber behandelt werden willst.

Das Unbewusste und die Aufmerksamkeit


Wenn ich so mal einen Tag ganz bewusst und mit 100 Prozent Aufmerksamkeit alle meine Tätigkeiten beobachte merke ich erst richtig wie viele Dinge wir doch so unbewusst und nebenbei machen.

Dabei merke ich dann immer wieder wie weit ich doch noch von meinem Ziel entfernt bin und wie viel Zeit ich im Unbewussten verbringe. Klar ist aber auch das ich viele Dinge niemals wirklich bewusst kontrollieren will oder kann. Solche Dinge wie atmen oder der Herzschlag werden weiter nebenbei laufen. Es wäre ja auch schlimm wenn man sich jedes Mal auf den Herzschlag konzentrieren wollte. Vergesse ich das mal eine Minute habe ich danach ein Problem.

Doch viele Tätigkeiten sollte man einer Kontrolle und der verstärkten Aufmerksamkeit unterziehen. Licht ausmachen, Wasserhahn zudrehen oder Kühlschranktür schließen sind solche Tätigkeiten an denen man die Aufmerksamkeit ganz nebenbei schulen kann. Je weiter man in der Aufmerksamkeit vorwärts kommt umso mehr erreicht man eine Achtsamkeit in allen Handlungen und umso mehr kommt man auf dem Weg zum Ziel voran.

Zen bedeutet nicht nur im ZaZen sitzen sondern Achtsam jede Minute des Tages verbringen, jede Handlung bewusst vorzunehmen und die wichtigen von den Unwichtigen Trennen. Anschließend kann ich die unwichtigen auf ihre Funktion überprüfen. Sind diese Handlungen noch notwendig? Mache ich nur irgendwas weil ich das schon immer gemacht habe aber die Ursache dafür schon lange weggefallen ist?

Dadurch gewinne ich auch Zeit für die Wichtigen Dinge im Leben.

Schaut doch mal durch eure Handlungen und nehmt euch mal eine Tag Zeit einfach mal aus der Sicht einer anderen Person eure Handlungen zu Überdenken.

Spamkommentare blockiert

Top Klicks auf meiner Seite

  • Keine
Annas Welt - Männer, Frauen, Sex und alles andere

Ein Blog über Männer. Über Frauen. Über Sex. Aber hauptsächlich über mich.

Paragraphenreiterin

Reale Erlebnisse & Fi(c)ktive Geschichten

#3Wörter

Monatlicher Kurzgeschichten-Blog

Kira und ihr Weg zu sich selbst

Mein Weg zu BDSM, zu mir selbst und meine Erfahrungen währenddessen.

Büchnerwald

Literatur, Politik und Geschichte

Schreibrausch. Kreatives Schreiben.

Für Schriftsteller, Blogger, Texter.

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Meine Welt in Büchern - Für Groß und Klein

LAHs Welt der Serien, Filme und Bücher

Einfach alles, was mir so gefällt :)

Zscheiplitz manor

kloster zscheiplitz, zscheiplitz manor - its history,present day, events & happenings

Trisha Galore (Autorin)

Finde erotischen, fantastischen Lesestoff für deine Träume. Dramatische Liebesgeschichten voller Romantik und Abenteuer.

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

MARCUS JOHANUS

THRILLERAUTOR

Rosarote Zeilen

von Evelyn Rosar

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Conny Niehoff-Malerei

und lebens K U N S T

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

lesegut...

alles was es mir wert scheint hier zu stehen...

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Buchkaleidoskop

Meine Spiritualität in Büchern

Der Farbraum *

*Malerei SILVIA SPRINGORUM

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

[FREI-TEXT-ER]

von wegen und Wind

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

paintings of johanh.moonen

working for living

art gallery gerda.h

Meine iPad Welten - my iPad worlds - mis mundos iPad

%d Bloggern gefällt das: