Mein Weg zur Spiritualität


Ein jeder muss bei seiner spirituellen Verwirklichung seinen eignen Weg finden. Es gibt nur die Möglichkeit zu zeigen wie man es selber macht diesen Weg zu gehen. Gehen muss man am Ende selber. Der Weg zum Ziel ist eben für jeden unterschiedlich, das Ziel ist aber immer dasselbe.

Es ist wie beim Steigen auf einen Berg, der eine kommt von Süden und nimmt einen leichten Weg, der andere von Norden und muss dabei klettern. Das Ziel ist der Gipfel den alle beide erreichen wollen. Auf diesem Weg ist dann jeder auf sich selbst gestellt. Es bringt dem der klettert nichts wenn der andere ihm erklärt wie man schön gemütlich den Weg hochläuft und für den der wandert ist es zwar schön und interessant zu erfahren wie man klettert, aber nutzen wird es ihm wenig. Daher ist es nicht unbedingt hilfreich wenn manche spirituelle Lehrer anderen beibringen wollen das nur ihr Weg der wahre und einzig mögliche ist. Sie können nur das Ziel und einen möglichen weg aufzeigen, doch gehen (oder klettern) muss man am Ende selbst.

Jeder Lehrer oder Meister der dabei jemanden auf seinen Weg zwingen will ist im besten Fall nur unwissend im schlimmsten fall ist es ein Betrüger. Glaube und spirituelle Entwicklung hat nichts mit Zwang und Dogma zu tun. Glaube kann nur ein Ziel aufzeigen und einen möglichen Weg zeigen. Ob der für mich der richtige ist muss mir mein Gefühl dazu sagen. Wenn ich meinem Herz und meinem Gefühl folge und mich gut bei diesem Weg fühle ist alles in Ordnung. Wenn ich ein Unwohlsein bei diesem Weg spüre muss ich mich neu orientieren und einen anderen Weg oder einen anderen Lehrer / Meister finden. Niemand nimmt mir diese Entscheidung ab, ich muss sie immer wieder selber treffen und überprüfen.

Werbeanzeigen

zentao blog über zen + anderes

 

Tags: Buddha, Buddhismus, Leben, Meditation, Menschen, Vergänglichkeit, Weisheit, Zen

Ein kalter Abend in meiner leeren Zelle…
Die Zeit flieht gleich dem Rauch der Räucherstäbchen.
Draussen, Tausende Bambusse…
Über meinem Bett, wie viele Bücher?…

 Der Mond kommt, um die Hälfte meines Fensters zu bleichen…
An allen Seiten hört man nur das Lied der Insekten.
In all dem ist ein Gefühl ohne Grenzen…
Aber sobald man einen Blick erhascht, verschwinden die Worte.

 Tausend Gipfel sind eingefroren von eisigem Schnee.
Auf zehntausend Pfaden keine menschliche Spur.
Tag für Tag tue ich nichts als Sitzen gegenüber der Wand.

Ryokan

4.05.2012 gepostet durch zentao

Ursprünglichen Post anzeigen

Zitat 07.05.2012


„Identifiziert euch nicht mit dem, was ihr irgendwann einmal erlebt habt! Haltet euch nicht für das, was ihr glaubt, einmal gewesen zu sein, so wie ihr euch saht in eurem Nichtwissen und wie andere euch sahen oder immer noch sehen! Das hat alles genauso wenig Wirklichkeit wie ein Traum, den ihr irgendwann einmal geträumt habt.“ Zensho W. Kopp

Im Einklang mit der Natur leben


Letzten Monat habe ich mir überlegt ob ich mir einen neuen Computer oder ein neues Mobiltelefon holen sollte. Nach kurzer Bedenkzeit bin ich zu dem Schluss gekommen das die alten Dinge ja noch funktionieren. Warum soll ich die alten Geräte wegwerfen nur weil ein neues mehr Funktionen hat als mein altes Gerät?

Mein Mobiltelefon ist nicht sehr modern, es hat keine Kamera und Musik kann man damit auch nicht abspielen. Man kann damit sehr gut Telefonieren und das ist es was ich von einem guten Telefon erwarte. Nicht 1000 Apps für Dinge die ich nicht brauche oder Untermenüs die ich nach dem Kauf niemals mehr zu Gesicht bekommen und auch nie brauche.

Das Thema Nachhaltigkeit kommt mir dabei in den Sinn. Nicht alles muss weggeworfen werden wenn was Neues kommt. Unsere Konsumgesellschaft geht davon aus, dass wir uns jedes Jahr etwas Neues kaufen. Doch sind die alten Dinge wirklich Wertlos? Auch sie sind Teil des großen Geistes, auch sie haben eine Buddhanatur. Auch diese Dinge haben dann Energie und eine, wenn man so will, Seele. Sie haben uns gut gedient und uns geholfen irgendetwas zu tun. Sie hatten einen Zweck und wir sollten uns bei allen was wir so benutzen bedanken das diese Dinge uns geholfen haben.

Bevor wir diese Dinge, wenn sie defekt sind, entsorgen oder zum Recycling geben sollten wir ihnen danken. Wenn wir Buddhas Weg einschlagen möchten sollten wir auch unseren Müll mit Liebe begegnen und ihn nicht achtlos beiseite werfen. Wenn wir das nicht schaffen wird uns eines Tages der Müll heimsuchen und uns fragen warum wir so achtlos mit unserer Umwelt umgehen. Alle diese Dinge sind unsere Mitwesen, in welcher Form auch immer sie auftreten.

Spamkommentare blockiert

Top Klicks auf meiner Seite

Annas Welt - Männer, Frauen, Sex und alles andere

Ein Blog über Männer. Über Frauen. Über Sex. Aber hauptsächlich über mich.

Paragraphenreiterin

Reale Erlebnisse & Fi(c)ktive Geschichten

#3Wörter

Monatlicher Kurzgeschichten-Blog

Kira und ihr Weg zu sich selbst

Mein Weg zu BDSM, zu mir selbst und meine Erfahrungen währenddessen.

Büchnerwald

Literatur, Politik und Geschichte

Schreibrausch. Kreatives Schreiben.

Für Schriftsteller, Blogger, Texter.

Uwe Goeritz - Meine Bücher

Meine Welt in Büchern - Für Groß und Klein

LAHs Welt der Serien, Filme und Bücher

Einfach alles, was mir so gefällt :)

Zscheiplitz manor

kloster zscheiplitz, zscheiplitz manor - its history,present day, events & happenings

Trisha Galore (Autorin)

Finde erotischen, fantastischen Lesestoff für deine Träume. Dramatische Liebesgeschichten voller Romantik und Abenteuer.

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Inga`s neue Welt

Leben lernen !

Bücher, Manuskripte, Yoga und mehr

Mein Leben zwischen Manuskripten und MeditationThis WordPress.com siteis the cat’s pajamas

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

shortys by luise

Kritisch, charmante Statements zu Reisen, Menschen & Lifestyle

Trigurtas

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind EINS

MARCUS JOHANUS

THRILLERAUTOR

Rosarote Zeilen

von Evelyn Rosar

weltenmitwoertern

Writer's Blog - Mystik, Science Fiction, Fantasy reflected - Inspiration & Konspiration

kOPFkäfig

www.kopfkaefig.wordpress.com

Titus Maria Severinus Pauly

Ontologie & Gnoseologie

Nekos Geschichtenkörbchen

Geschichten von Neko

hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

W8Screens

Pixel and more

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

Conny Niehoff-Malerei

und lebens K U N S T

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

lesegut...

alles was es mir wert scheint hier zu stehen...

FOTOGRÄFIN (Gisela Peter)

BILD SUCHT WAND...!!!

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Greta Behrens

Bücher sind meine Leidenschaft

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Janas Buchkaleidoskop

Meine Spiritualität in Büchern

Der Farbraum *

*Malerei SILVIA SPRINGORUM

Sehen, was ist.

Kontemplationen zu transzendentaler Berührung von Matthias Mala

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

[FREI-TEXT-ER]

von wegen und Wind

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

paintings of johanh.moonen

working for living

art gallery gerda.h

Meine iPad Welten - my iPad worlds - mis mundos iPad

%d Bloggern gefällt das: